Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Arbeitsbereich Forschungsmethoden

Kontakt

Dr. Edina Schneider

Telefon: +49-345-55 23852

Franckesche Stiftungen
Haus 3, Raum 2.15
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)


Sprechstunde in der Semesterpause:
nach Vereinbarung per Email

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Edina Schneider

Kurzbiografie

  • seit 10/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung (ZLB) Halle innerhalb des KALEI-Projektes zur "Kasuistischen Lehrerbildung für den inklusiven Unterricht" im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung der MLU Halle
  • 07/2016 Promotion mit summa cum laude an der MLU Halle. Dissertation: "Von der Hauptschule in das Gymnasium. Ein schülerbiografische Längsschnittstudie" (Betreuung: Prof. Dr. W. Helsper, em. Prof. Dr. F. Schütze)
  • 10/2014- 10/2015 Mutterschutz mit anschließender Elternzeit
  • 2013- 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Evaluationstudie "Hallesche Kinder- und Jugendstudie - Zum Stellenwert und Nutzungsverhalten außerschulischer städtischer Angebote im Freizeitleben von Kindern und Jugendlichen" am Institut für Pädagogik, MLU Halle
  • wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich quantitative und qualitative Forschungsmethoden, Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, PD Dr. C. Grunert
  • 10/2014- 10/2015 Mutterschutz   mit anschließender Elternzeit
  • 06/2012- 10/2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich quantitative und qualitative Forschungsmethoden, Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, PD Dr. C. Grunert
  • 04/2011- 05/2012 Mutterschutz mit anschließender Elternzeit
  • 04/2010- 03/2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich quantitative und qualitative Forschungsmethoden, Institut für Pädagogik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Dr. C. Grunert
  • 08/2008- 05/2012 Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung, Promotionskolleg „Bildung und soziale Ungleichheit" an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 04/2007- 08/2008 Mutterschutz mit anschließender Elternzeit
  • 10/2006- 03/2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaften an der medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg an einer qualitativen   Implementationsstudie zum SFB 580- Projekt "Transformationsprozesse in   der beruflichen Rehabilitation", (Leitung: Prof. Dr. Johann Behrens)
  • 08/2005- 03/2006 wissenschaftliche Hilfskraft innerhalb des Projektes „Konflicting politicial identities in northern Somalia" am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung Halle, (Leitung: Dr. Markus Höhne)
  • 11/2001- 06/2003 Mitarbeiterin im   CIVITAS-Projekt „Erste Kommunale Jugendstudie Halle - Eine Regionalanalyse zu   politischen Einstellungen von Jugendlichen an Schulen" am Institut für Soziologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, (Leitung: Prof. Dr.   Heinz Sahner)
  • 10/2002- 10/2006 Zweitstudium: Magister 1. HF Ethnologie / 2. HF Soziologie Martin-Luther-Universität  Halle-Wittenberg
  • 10/1999- 10/2002 Erststudium: Diplom Soziologie   (Abschlussnote: sehr gut) Beifächer: Psychologie und Ethnologie Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Forschungsschwerpunkte

  • Analyse professionellen Handelns in pädagogischen Berufen (mit Schwerpunkt auf Selbstreflexion)
  • Lehrerbildungs- und Kompetenzforschung
  • Soziale Ungleichheits-, Bildungs-, Jugend- und Schulforschung
  • (Schüler-)Biografieforschung
  • Qualitative und Quantitative Forschungsmethoden, Triangulation

Zum Seitenanfang