Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Dr. Phillip Wagner

Telefon: 0345/5523868
Telefax: 0345/5527133

Raum 2.18
Franckeplatz 1, Haus 4
06110 Halle (Saale)

Sprechstunden im Sommersemester 2018
Donnerstag 15-16 Uhr

Postanschrift:
Institut für Pädagogik
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Phillip Wagner

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

MODUL C1 „GESELLSCHAFTLICHE, POLITISCHE UND KULTURELLE BEDINGUNGEN VON ERZIEHUNG, BILDUNG UND SOZIALISATION“
Der bürgerliche Wertehimmel: Bürgertum und Lebensführung im 19. Jahrhundert
Mittwoch: 14:00 - 16:00, FrSt / Haus 31 / SR 215

BA 180: MODUL C3 „ASPEKTE HISTORISCHER ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT“
BA90: MODUL C2 „ASPEKTE HISTORISCH-SYSTEMATISCHER ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT“
1968 transnational: Studentischer Protest und gesellschaftlicher Wandel in Europa und Nordamerika
Donnerstag: 08:00 - 10:00, FrSt / H 31 / SR 101

BA 180: MODUL C2 „ANSÄTZE UND PROBLEME PÄDAGOGISCHER THEORIE“
BA 90: MODUL C2 „ASPEKTE HISTORISCH-SYSTEMATISCHER ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT“
Subjekt und Subjektivierung: historische Perspektiven
Donnerstag: 12:00 - 14:00, FrSt / Haus 31 / SR U42

Kurzvita

  • 2002-2009: Studium der Geschichte und Philosophie an der WWU    Münster und HU Berlin, Schulpraktika u. a. in Prag
    - 4/2009: Erstes Staatsexamen in Geschichte und Philosophie an der    HU Berlin
    - 12/2014: Promotion in Geschichte an der HU Berlin (gefördert durch    die Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie die Deutschen    Historischen Institute London und Washington, DC, Nachwuchspreis der    Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung für die    Dissertation)
    - 1/2015-9/2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Lehrbeauftragter,    Institut für Geschichtswissenschaften, HU Berlin
    - 10/2016-9/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung    Geschichte, Universität Bielefeld
    - 10/2017-: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Historische    Erziehungswissenschaft, MLU Halle-Wittenberg

Publikationen

Monographie:
- Stadtplanung für die Welt? Internationales Expertenwissen 1900 –     1960. Göttingen 2016.

Herausgeberschaft:
- The Material Culture of Modern Politics in Cold War Europe,    Special Issue der Zeitschrift International Journal for History,    Modernity and Culture 2 (2018), in Vorbereitung, zus. mit J. Hansen,    J. Hung u. A. Tompkins.

Aufsätze in begutachteten Zeitschriften:
- „Between National Socialism and Expert Internationalism: Karl    Strölin and Transnationalism in Urban Planning, 1938–45,“ in:    European Review of History 4 (2018), im Erscheinen.
- „Facilitating Planning Communication across Borders. The    International Federation for Housing and Town Planning in the    Interwar Period,” in: Planning Perspectives 2 (2016): S. 299 – 312.
- „New Life for American Downtowns? The 1958 International Seminar    on Urban Renewal and the Travel of Planning Ideas in the North    Atlantic World,” in: Planning Perspectives 2 (2014): S. 189 – 208.
- „Segregation planen? Die International Federation for Housing and    Town Planning und die Ordnung des Stadtraums,” in: Informationen zur    modernen Stadtgeschichte 1 (2013): S. 125 – 143.
- „‚Geschmacksinseln im Meere der Geschmacklosigkeit.‘ Ludwig    Hoffmann und die Architektur der Berliner Leistungsverwaltung,“ in:    Berlin in Geschichte und Gegenwart,” Jahrbuch des Landesarchivs    Berlin 2010: S. 77 – 108.
- „Das internationale Netzwerk der Stadtplaner. Eine Projektskizze,”     in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte 1 (2010): S. 84 – 85.

Aufsätze in Sammelbänden (u. ä.):
- „Das Mitbürgerliche und das Staatsbürgerliche. Politische Bildung,    Bürgerlichkeit und Demokratie in Westdeutschland der 1940er- und    1950er-Jahre,“ in Bürgertum – alte Fragen und neue Perspektiven, hg.    v. M. Hettling u. R. Pohle, Göttingen 2018, in Vorbereitung.
- „Zwischen grenzübergreifender Standardisierung und nationalem    Lobbying. Der internationale Kongress für Wohnungswesen und    Städtebau in Rom 1929,“ in: Städtebau in Rom zur Zeit des    italienischen Faschismus / L’ Urbanistica a Roma durante il    ventennio fascista, hg. v. C. Beese u. R.-M. Dobler, Rom 2018, im    Erscheinen.
- „Stadtplanung,“ in: Den Kalten Krieg vermessen. Über Reichweite    und Alternative einer binären Ordnungsvorstellung, hg. v. F.    Reichherzer u. a., München 2018, S. 263-277.
- „Piercing the Iron Curtain? Competing Visions of Transnational    Expert Community and the Question of International Order after    1945,“ in: (Re)constructing communities in Europe, 1918-1968. Senses    of Belonging Beyond, Below and Within the Nation-State, hg. v. H.    Kaal u. S. Couperus, London 2017, S. 196 – 214.
- „Praktiken des Experteninternationalismus. Die International    Federation for Housing and Town Planning und die    Internationalisierung der Stadtplanung in der ‚Hochmoderne,’” in:    Techniken der Globalisierung. Globalgeschichte meets    Akteur-Netzwerk-Theorie, hg. v. D. Gerstenberger u. J. Glasman,    Bielefeld 2016, S. 115 – 141.
- „James Marshall Miller. Champion of Transatlantic Urban Planning,“     in: Transatlantic Perspectives, 18.12.2013    (http://www.transatlanticperspectives.org/entry.php?rec=152   ).
- „Ein Klinikum als ‚Schlösserstadt.‘ Leistungsverwaltung,    Gesundheitsdiskurs und der Bau des Rudolf-Virchow-Krankenhauses,”     in: „Der Bär von Berlin“. Jahrbuch des Vereins für die Geschichte    Berlins (2010): S.117 – 130.

Rezensionen:
- „Rezension zu: Pizzi, K. u. M. Hietala (Hg.): Cold War Cities:    History, Memory and Culture, Oxford 2016,“ in: Journal for    Contemporary History 2018 (im Erscheinen).
- Rezension zu: Hirt, S.: Zoned in the USA. The Origins and    Implications of American Land-Use Regulation, Ithaca 2014,“ in:    Francia Recensio 3 (2017),     http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-frrec-415035    .
- „Rezension zu: Wakeman, R.: Practicing Utopia. An Intellectual    History of the New Town Movement. Chicago 2016,“ in: H-Soz-Kult,    16.02.2017, http://www.hsozkult.de/    publicationreview/id/rezbuecher-26591 .
- „Rezension zu: Flümann, G.: Streitbare Demokratie in Deutschland    und den Vereinigten Staaten. Der staatliche Umgang mit    nichtgewalttätigem politischem Extremismus im Vergleich. Wiesbaden    2015, “ in: In: H-Soz-Kult, 11.03.2016, http://www   .    hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-24031 .
- „Rezension zu: Es, E. u. a. (Hrsg.): Atlas of the Functional City.    CIAM 4 and Comparative Urban Analysis. Zürich 2014,“ in: H-Soz-Kult,    13.10.2015, http://www   .    hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-24344 .
- „Rezension zu: Shoshkes, E.: Jaqueline Tyrwhitt. A Transnational    Life in Urban Planning and Design. Farnham 2013,“ in H-Soz-Kult,    09.04.2015,     http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-23542    .

Zum Seitenanfang