Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger

Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
Philsophische Fakultät III
Institut für Pädagogik
Franckeplatz 1; Haus 3
06099 Halle/Saale
Tel.: 0345/5523850
Fax: 0345/5527235
e-mail:

link to english version


Sprechzeiten

Aufgrund meiner Pensionierung zum 1.4.2016 biete ich im SS 2016 keine Lehrveranstaltungen mehr in den erziehungswissenschaftlichen BA- und MA-Studiengängen sowie in den erziehungswissenschaftlichen Modulen der Lehramtsausbildung an. Mündliche und schriftliche Modulabschlussprüfungen können bei mir jedoch noch bis zum 30.09.2016 gemacht bzw. abgegeben werden. Gleichzeitig arbeite ich jedoch als Projektleiter, stellv. Sprecher und senior research fellow in der DFG-Forschergruppe 1612 am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung bis Ende 2018 weiter mit.

Sprechstunden in den Semesterferien :

Mittwoch, 20.07.2016 12:30-13:30
Dienstag,  23.08.2016 13:00-14:00

danach Sprechstunden nach Vereinbarung per Email.


Kurzbiographie

  • geboren am 20. November 1947
  • 1967 - 1973 Studium an der Ruhr-Universität Bochum Fächer: Pädagogik, Germanistik, Philosophie, Soziologie
  • 1973 Abschluß der 1. Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Pädagogik und Deutsch
  • 1973 - 1976 Aufbaustudium an der Ruhr-Universität Bochum Hauptfach: Pädagogik; Nebenfächer: Philosophie und  Germanistik
  • 1976 Promotion zum Dr. phil. vor der Fakultät der Abt. für Philosophie, Pädagogik, Psychologie der Ruhr-Universität Bochum
  • 1976 - 1980 Wissenschaftlicher Assistent für `Allgemeine Pädagogik` an der Pädagogischen Hochschule Ruhr, Dortmund,  Fachbereich Erziehungswissenschaft
  • 1980 - 1986 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Dortmund, Fachbereich Erziehungswissenschaften und Biologie
  • 1982-1991 Privatdozent für `Allgemeine Pädagogik` an der Universität Dortmund, Fachbereich Erziehungswissenschaften und Biologie
  • 1987 - 1989 Leiter des Forschungsprojektes `Der Weg durch die Jugendbiographie. Altersbezüge, Altersnormen,  altersangemessene Rechte und Pflichten - Entwicklung seit 1945 und Problemlagen heute` an der Fernuniversität Hagen
  • 1987 - 1988 Lehrstuhlvertretung von Prof. Dr. W. Klafki im WS an der Philipps-Universität Marburg
  • von Oktober 1989 bis  September 1991 Vertretung eines Lehrstuhls für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg
  • Oktober 1991 - März 1993 Inhaber eines Lehrstuhls (C4) für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Halle-Köthen
  • 1. Listenplatz C4-Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Schulpädagogik an der Philipps-Universität Marburg (Nachfolge Prof. Dr. Wolfgang Klafki)
  • seit April 1993 Inhaber eines Lehrstuhls (C4) für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 1993 Mitglied der Gründungskommission des Zentrums für Schulforschung an der Martin-Luther-Universität Halle, seit 1994 Mitglied des Direktoriums des Zentrums für Schulforschung, von 1999-2001 geschäftsführender Direktor des Zentrums für Schulforschung und Fragen der Lehrerbildung
  • 1994 Mitglied im Vorstand der Kommission `Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung` im Rahmen der DGfE, von 1994 bis 1998 deren Sprecher
  • 1995-2002 Mitglied im Sachverständigenrat des Kultusministeriums   Sachsen-Anhalt zu Fragen der Schulentwicklung
  • 1996-1998 Mitglied in der Enquetekommission `Schule mit Zukunft` des Landtages von Sachsen-Anhalt
  • 1997-1999 Mitglied in den Kommissionen Evaluation und Diplom Erziehungswissenschaft des Vorstandes der DGfE
  • 1997-2002 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Hochschulforschung in Wittenberg
  • 1997-1999 Mitglied in den Kommissionen Evaluation und Diplom Erziehungswissenschaft des Vorstandes der DGfE
  • 1998-1999 Mitglied in der Gutachtergruppe zur Evaluation von Studium und Lehre im Studienfach Erziehungswissenschaft im Rahmen des Verbundes Norddeutscher Universitäten
  • 1998-2000 Mitglied in der Kommission Dauerbeobachtung der Erziehungswissenschaft des Vorstandes der DGfE
  • 2003-2005 Mitglied in der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingesetzten Kommission zur Erstellung des 12. Kinder- und Jugendberichtes zum Thema "Bildung und Erziehung außerhalb der Schule"

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Bildungs- und Schulforschung
  • Kindheits- und Jugendforschung
  • Biographieforschung
  • Wissenschaftsforschung
  • Hochschul- und Arbeitsmarktforschung

Funktionen

  • Dekan bzw. Prodekan des Fachbereichs Erziehungswissenschaften bzw. der Philosophischen Fakultät III (1991-1993, 1993-1999, 2010-2012)
  • Direktor des Instituts für Pädagogik (von 2002-2008)
  • Mitglied in der Struktur- und Haushaltskommission des Senats der Universität Halle (1993-1996, 2006-2010)
  • Mitglied in den Sektionen  "Allgemeine Erziehungswissenschaft" und "Empirische Bildungsforschung" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft sowie in den Sektionen "Biographieforschung", "Bildung und Erziehung", „Kindheitssoziologie" der DGS
  • Mitglied im Vorstand der Kommission "Erziehungswissenschaftliche Biografieforschung" (1994-2000)
  • Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung an der Universität Halle
  • Mitglied im Auswahlausschuss für Promotionsförderung der Hans-Böckler-Stiftung (2000-2004, 2008-2010)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Jugendinstituts, München
  • Mitglied in der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingesetzten Kommission zur Erstellung des 12. Kinder- und Jugendberichts (2003-2005)
  • Member of the editorial board of the journal "Taboo, Journal for culture and education", San Francisco (USA)
  • Mitglied im DFG-Fachkollegium Erziehungswissenschaft  (von 2004-2012), von 2004-2008 zudem stellv. Sprecher, von 2008-2012 Sprecher des Fachkollegiums
  • Sprecher des Promotionskollegs Bildung und soziale Ungleichheit an der Universität Halle, seit 2008
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft und der Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung
  • Mitherausgeber der Zeitschrift DISKURS Kindheits- und Jugendforschung
  • stellvertretender Direktor im Zentrum für Schul- und Bildungsforschung an der Universität Halle (2006-2012)
  • Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft, die Hans-Böckler-Stiftung, die Fritz-Thyssen-Stiftung, die VW-Stiftung, die Alexander von Humboldt-Stiftung, European Science foundation
  • Mitglied im wissenschaftlichen Survey-Beirat des DJI "Aufwachsen in Deutschland" (2008-2012)
  • von Oktober 2011 bis September 2015 Sprecher der DFG-Forschergruppe "Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem", seit Oktober 2015 stellv. Sprecher

Zum Seitenanfang