Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Prof.'in Dr. Bettina Hünersdorf

Telefon: +49 / 345 / 55 23800
Telefax: +49 / 345 / 55 27062

Franckesche Stiftungen,
Haus 6, Raum 31
06110 Halle (Saale)

Sprechstunde:
Mittwochs: 13 - 14 Uhr

Postanschrift:
Prof.'in Dr. Bettina Hünersdorf
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Pädagogik
06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Prof.'in Dr. Bettina Hünersdorf

Prof. Dr. Bettina Hünersdorf

Prof. Dr. Bettina Hünersdorf

Prof. Dr. Bettina Hünersdorf


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Theorie und Empirie der Sozialpädagogik/Sozialarbeit
  • Kinder- und Jugendhilfeforschung (insb. Erziehungshilfen und Kinderschutz)
  • Spielplatzforschung
  • Rekonstruktive Sozialforschung

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit
  • European Social Work Research Association

Vita:

September 2014 – September 2017
Professur für Sozialpädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Oktober 2009 - August 2014      
Professur für Theorie der Sozialen Arbeit an der Alice Salomon Hochschule Berlin

April 2008 - September 2009     
Vertretung der Professur für Sozialpädagogik an der Universität der Bundeswehr München

April 2005 - März 2008  
Oberassistentin an dem Institut für Pädagogik der Universität Zürich

April 2004 - März 2005  
Vertretung der Professur für Sozialpädagogik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

April 1999 - März 2004  
Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. H.G. Homfeldt, Abteilung Sozialpädagogik an der Universität Trier

Juli 1993 - Juni 1998       
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. H.G. Homfeldt, Abteilung Sozialpädagogik an der Universität Trier

November 1992 - Juni 1993       
Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. H.A. Ries und Prof. Dr. H.G. Homfeldt im ‚Weiterbildungsnetzwerk Eurosozial’ der Universität Trier


Publikationen:

Bücher

Hünersdorf, Bettina: Reflexive Pädagogisierung – ein phänomenologischer Entwurf. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2000 (zugl. Dissertation Trier 1999).

Hünersdorf, Bettina: Der Klinische Blick in der Sozialen Arbeit. Systemtheoretische Annäherungen an eine Reflexionstheorie des Hilfesystems. Wiesbaden: VS-Verlag 2009 (zugl. Habilitationsschrift 2007)

Artikel in Sammelwerken

Hünersdorf, Bettina/Rabenstein, Kerstin: Zur Konstituierung pädagogischer Felder. Ein explorativer Feldvergleich von Beobachtungsverhältnissen auf dem Spielplatz und im Lernatelier. In: Schmidt, Friederike/Schulz, Marc/Graßhoff, Gunther (Hrsg.): Pädagogische Blicke. Schneider Verlag (wird 2016 erscheinen).

Hünersdorf, Bettina: Exklusion_Inklusion in der Kinder- und Jugendhilfe. Eine sozialtheoretische Perspektive. In: Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.): Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit (AT). Weinheim: Beltz Juventa 2015, S. 48-56.

Hünersdorf, Bettina: (Un)sichtbar kindgerecht. In: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutzzentren: Kindgerecht. Verändertes Aufwachsen in einer modernen Gesellschaft. Köln: Bundesarbeitsgemeinschaften der Kinderschutzzentren 2015.

Hünersdorf, Bettina: Spiel-Plätze in der Stadt. Sozialraumanalytische, kindheits- und sozialpädagogische Perspektiven. In: Hünersdorf, Bettina: Spiel-Plätze in der Stadt. Sozialraumanalytische, kindheits- und sozialpädagogische Perspektiven. Baltmannsweiler 2015, S. 3-16.

Hünersdorf, Bettina: Der Spielplatz als Raum sozialpädagogischer Institutionalisierung von Kindheit. In: Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Spiel-Plätze in der Stadt. Sozialraumanalytische, kindheits- und sozialpädagogische Perspektiven. Baltmannsweiler 2015, S. 127 - 144.

Hünersdorf, Bettina: ‚Verantwortete’ Elternschaft. Eine formentheoretische Betrachtung. In: Drieschner, Elmar/Gaus, Detlef (Hrsg.): Das Bildungssystem und seine strukturellen Kopplungen. Umweltbeziehungen des Bildungssystems aus historischer, systematischer und empirischer Perspektive. Wiesbaden 2014, S. 147 – 168.

Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta: Was ist und wozu betreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit. Eine Einführung. Wiesbaden: VS-Verlag 2012, S. 9 – 32.

Hünersdorf, Bettina: Systemtheorie als kritische Theorie? In: Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (Hrsg.): Was ist und wozu betrieben wir Kritik in der Sozialen Arbeit. Wiesbaden: VS-Verlag 2012.

Hünersdorf, Bettina: Autonomie. In: Kleve, Heiko/Wirth, Jan (Hrsg.): Lexikon des Systemischen

Arbeitens. Grundbegriffe der systemischen Praxis, Methodik & Theorie. Carl Auer Systeme Verlag 2012, S. 43-46.

Hünersdorf, Bettina: Das Gesellschaftsbild der Systemtheorie: In: Dollinger, Bernd/Kessl, Fabian/Neumann, Sascha/Sandermann, Philipp (Hrsg.): Gesellschaftsbilder Sozialer Arbeit.

Eine Bestandsaufnahme. Bielefeld: Transcript 2012, S. 123-154.

Hünersdorf, Bettina: Interaktionsprozesse in der Altenpflege. In: Hanses, Andreas/Sander, Kirsten (Hrsg.): Interaktionsordnungen - Gesundheit als soziale Praxis. Wiesbaden: VS-Verlag 2012, S. 159-178.

Hünersdorf, Bettina: Soziale Arbeit in der (Un-)Sicherheitsgesellschaft. Eine Theorie Sozialer Arbeit braucht eine Sozialtheorie von Gesellschaft. In: Kinderschutzzentren (Hrsg.:): Hilfe! Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz. Hamburg 2011, S. .

Hünersdorf, Bettina: Erziehungswissenschaftliche Ethnographie und Sport. Bindel, Tim (Hrsg.): Feldforschung und ethnographische Zugänge in der Sportpädagogik. Aachen: Shaker 2011, S. 16-35.

Hünersdorf, Bettina/Toppe, Sabine: Familien im Spannungsfeld zwischen Öffentlichkeit und Privatheit. Gesellschaftlicher Kontext und Strategien der Sozialen Arbeit zur „Effektivierung“ (?) der Familie. In: DGfE-Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.): Bildung des Effective Citizen – Sozialpädagogik auf dem Weg zu einem neuen Sozialentwurf? Weinheim: Juventa 2011, S. 209-226.

Hünersdorf, Bettina: Körper und Leiblichkeit. In: Otto, Hans-Uwe/Thiersch, Hans (Hrsg.): Handbuch Sozialarbeit/Sozialpädagogik. München 2011, S. 816-822.

Hünersdorf, Bettina/Studer, Tobias (2010): Pflegefamilien zwischen öffentlicher und privater Erziehung. Eine Form professioneller Liebe? In: Drieschner, Elmar/Gaus, Detlef (Hrsg.): Liebe in Zeiten pädagogischer Professionalisierung. Wiesbaden 2010, S.209-235.

Hünersdorf, Bettina: Hilfe und Kontrolle. In: Schweppe, Cornelia/Schröer, Wolfgang (Hrsg.): Online Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. www.erzwissonline.de/    2010.

Hünersdorf, Bettina: Zur Beobachtbarkeit von Pädagogik. Wie kann empirisch etwas als etwas Pädagogisches rekonstruiert werden? In: Neumann, Sascha: Beobachtungen des Pädagogischen. Programm - Theorie - Empirie. Luxembourg: Rapid Press 2010, S. 27 – 36.

Hünersdorf, Bettina: Erziehungswirklichkeiten im Spannungsfeld von Systemtheorie und Ethnografie. In: Friebertshäuser, Barbara et al. (Hrsg.): Feld und Theorie. Herausforderungen erziehungswissenschaftlicher Ethnographie. Weinheim, München 2011, S. 41-56.

Hünersdorf, Bettina: Hilfeplanung als „klinischer Ort“ einer Reflexionstheorie des Hilfesystems. In: Krieger, Wolfgang (Hrsg.) Systemische Impulse. Theorieansätze, neue Konzepte und Anwendungsfelder systemischer Sozialer Arbeit. Stuttgart: 2010, S. 190–207.

Hünersdorf, Bettina: Reflexionstheorie des Hilfesystems als Kulturtheorie? Über Möglichkeiten einer kulturtheoretisch fundierten systemtheoretischen Weiterentwicklung einer Theorie der Sozialen Arbeit. In: Sandermann, Philipp/Neumann, Sascha (Hrsg.): Kultur und Bildung.Neue Fluchtpunkte für sozialpädagogische Forschung und Theoriebildung. Wiesbaden 2009, S. 171-189.

Hünersdorf, Bettina: Erziehungswissenschaftliche Analyse von Hilfe(planungs)-prozessen. In:

Flösser, Gaby; Schaarschuch, Andreas: Zur Konstruktion des Adressaten - Fälle, Nutzer, Entrepreneurs. Weinheim 2008.

Hünersdorf, Bettina: Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. In: Hünersdorf, Bettina; Müller, Burkhard; Maeder, Christoph (Hrsg): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Weinheim 2008, S. 11-27.

Hünersdorf, Bettina; Müller, Burkhard; Maeder, Christoph: Ethnographie der Pädagogik: Eine Einführung. In: Hünersdorf, Bettina; Müller, Burkhard; Maeder, Christoph (Hrsg): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Weinheim 2008, S. 29 – 48.

Hünersdorf, Bettina: Lebensalter – Körper – Soziale Arbeit. In: Hanses, Andreas; Homfeldt, Hans-Günther (Hrsg.): Lebensalter und Soziale Arbeit. Baltmannsweiler 2008, S. 27-48.

Hünersdorf, Bettina: Mikroanalytische Rekonstruktion von Protokollen der teilnehmenden

Beobachtung. In: Thole, Werner/Heinzel, Frederike/Cloos, Peter/Köngeter, Stefan (Hrsg.): „Auf unsicherem Terrain“. Ethnographische Forschung im Kontext des Bildungs- und Sozialwesens. Wiesbaden 2008, S. 217 - 228.

Hünersdorf, Bettina: Hilfeplanung: Zur Generierung sozialpädagogischer Ordnung in der Jugendhilfe. Eine sozialpädagogische Perspektive. In: Homfeldt, Hans-Günther (Hrsg.): Sozialpädagogik im Aufschwung neuer Möglichkeiten. Baltmannsweiler 2007, S. 59 - 69.

Hünersdorf, Bettina; Scherr, Albert: Neoliberalismus und Soziale Arbeit. In: Merkens, Hans; Brumlik, Micha (Hrsg.): Bildung – Macht - Gesellschaft. Opladen 2007, S. 225-236.

Hünersdorf, Bettina: Die Konzeption des Eros in der Spätphilosophie Natorps und seine Bedeutung für die Reformulierung seiner Sozialpädagogik. In: Bilstein, Johannes; Uhle, Reinhard (Hrsg.): Liebe. Oberhausen 2007, S. 137-154.

Hünersdorf, Bettina: Sozialpädagogische Ethnographieforschung als Beitrag zur Professionalisierung und Organisationsentwicklung der stationären Altenhilfe. In: Schweppe, Cornelia; Sting, Stephan (Hrsg.): Sozialpädagogik im Übergang: Neue Herausforderungen für Disziplin und Profession. Baltmannsweiler 2006, S. 175-192.

Hünersdorf, Bettina: Der sozialpädagogische Blick auf die Altenpflege. In: Schweppe, Cornelia (Hrsg.): Alter und Soziale Arbeit – theoretische Zusammenhänge, Aufgaben und Arbeitsfelder. Baltmannsweiler 2004, S. 109-130.

Hünersdorf, Bettina: Die Bedeutung der Familie für die Soziale Arbeit als autopoietisches Funktionssystem. In: Merten, Roland; Scherr, Albert (Hrsg.): Inklusion und Exklusion in der Sozialen Arbeit. Opladen 2004, 33-52.

Hünersdorf, Bettina: Der betreuerische Stil als 'Seelenkosmetik' in der Pflege - ein Beitrag zur marialogisch ausgerichteten Diesseitsreligion. In: Wulf, Christoph (Hrsg.): Formen des Religiösen. Annäherungen pädagogischer Anthropologie. Weinheim 2004, 315-327.

Hünersdorf, Bettina: Ein sozialpädagogisches 'Theorie-Bild' der Gesundheitsförderung/-bildung. In: Schulze-Krüdener, Jörgen; Schulz, Wolfgang; Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Grenzen ziehen - Grenzen überschreiten. Pädagogik zwischen Schule, Gesundheit und Sozialer Arbeit. Baltmannsweiler 2002, S. 102-117.

Schulze-Krüdener, Jörgen; Schulz, Wolfgang; Hünersdorf, Bettina: Zur Einführung. In:  Schulze-Krüdener, Jörgen; Schulz, Wolfgang; Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Grenzen ziehen - Grenzen überschreiten. Pädagogik zwischen Schule, Gesundheit und Sozialer Arbeit. Baltmannsweiler 2002, S. 2-8.

Hünersdorf, Bettina: Klinische Sozialarbeit -  eine notwendige Kontroverse. In: Dörr, Margret (Hrsg.): Klinische Sozialarbeit. Baltmannsweiler: 2002, S. 52-64.

Hünersdorf, Bettina: Soziale Arbeit und Gesundheit. In: Homfeldt, Hans-Günther; Laaser, Ulrich; Prümel-Philippsen, Uwe; Robertz-Großmann, Beate (Hrsg.): Soziale Ungleichheit, Gesundheit – Gesundheitswissenschaftliche Bestimmungen. Neuwied 2002, S. 229-250.

Hünersdorf, Bettina: Sexualität und Gesundheit. In: Bundesvereinigung für Gesundheit (Hrsg.): Loseblattwerk Gesundheit. Luchterhand,  Ergänzung 2000.

Hünersdorf, Bettina: Die Vernachlässigung des Leibes in der lebensweltorientierten Sozialpädagogik. In: Homfeldt, Hans-Günther (Hrsg.): ‚Sozialer Brennpunkt’ Körper. Baltmannsweiler 1999,  S. 97-102.

Hünersdorf, Bettina: Rekonstruktion einer Forschungspraxis. Das Zusammenspiel von Gegenstand und Methoden. In: Homfeldt, Hans-Günther, Schulze-Krüdener, Jörgen; Honig, Michael Sebastian (Hrsg.): Qualitativ-empirische Forschung in der Sozialen Arbeit. Trier 1999, 167-184.

Hünersdorf, Bettina; Homfeldt, Hans Günther; Fiedler, Manfred: Gesundheitsförderung und Soziale Arbeit als Zusammenhang. Überlegungen zum Aufbau eines Gesundheitshauses. In:  Müller, Siegrid; Reinl, Heindel (Hrsg.): Soziale Arbeit in der Konkurrenzgesellschaft: Beiträge zur Neugestaltung des Sozialen; Verhandlungen des 2. Bundeskongresses Soziale Arbeit. Neuwied 1997, S. 300-308.

Hünersdorf, Bettina;  Homfeldt, Hans Günther: Gesunde und gerechte Lebensverhältnisse aus

sozialpädagogischer Perspektive. In: Ries, Heinz A.; Elsen, Susanne; Steinmetz, Bernd;

Homfeldt, Hans-Günther (Hrsg.): Hoffnung Gemeinwesen: Beiträge zu einem neuen Verständnis wohnortnaher Lebensqualität. Neuwied 1997, S.  171-194.

Hünersdorf, Bettina: Theorien der Gesundheit auf dem Prüfstand der Sozialen Arbeit. In: Homfeldt, Hans-Günther; Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Soziale Arbeit und Gesundheit. Neuwied 1997, S.  43-67.

Hünersdorf, Bettina; Homfeldt, Hans Günther: Gesundheitsförderung und Sozialpädagogik in universitärer Ausbildung. In:  Homfeldt, Hans-Günther, Schulze, Jörgen, Schenk Manfred (Hrsg.): Lehre und Studium im Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft. Ein Bestimmungsversuch vor Ort. Weinheim 1995, S. 185-189.

Artikel in Zeitschriften

Hünersdorf, Bettina: Uncertain Accountability.  In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (wird 2016 erscheinen).

Hünersdorf, Bettina/Wischmann, Anke: Formen von Öffentlichkeit in lokalen Bildungs(- und Sorge)landschaften: eine Einleitung. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (wird 2016 erscheinen).

Hünersdorf, Bettina: Securitization: Zur Kommunikation von Sicherheit in den Frühen Hilfen und der Kinder- und Jugendhilfe. In: Neue Praxis 2015, 25. Jg., H. 4, S. 613-626.

Hünersdorf, Bettina: Ethnografie im Studium und zur Erforschung der Praxis Sozialer Arbeit und Pädagogik. In: Sozial Extra 2013, S. 20-22.

Hünersdorf, Bettina: Körper und Raum in der Sozialen Arbeit. Ein- und Ausschließungsprozesse auf dem Spielplatz. In: Sozial Extra 2014, S. 25-28.

Hünersdorf, Bettina: Bedrohungskommunikation in den Frühen Hilfen. Zur schleichenden Transformation des Hilfesystems. In: Online-Zeitschrift der DGSSA 2014.

Hünersdorf, Bettina/Dollinger, Bernd: Graffiti als Version und Subversion. Praxen kultureller Re-Regulierung und die Möglichkeit von Graffitiforschung. In: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft. Jg. 55, H. 1, 2010, S. 171-186.

Hünersdorf, Bettina: Ethnographie der Erziehungswirklichkeiten. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 2009, 3, 296-313.

Hünersdorf, Bettina; Huber, Sven: Gesundheit fordern und fördern. Soziale Arbeit im

Spannungsfeld zwischen gesundheitsbezogener Prävention bzw. Intervention, sozialer Ungleichheit und Aktivierungsstrategien. In: Sozial aktuell,  2008, 7/8, S. 16-20.

Hünersdorf, Bettina; Homfeldt, Hans Günther: Gesundheitsförderung und soziale Arbeit. In: Sozialwissenschaftliche Literaturrundschau 31, 1996, 32/32, S. 145-166.

Hünersdorf, Bettina; Homfedt, Hans Günther: Gesundheitsförderung und Sozialpädagogik in universitärer Ausbildung. In: Der pädagogische Blick 3, 1995, 1, S. 18-26.

Hünersdorf, Bettina; Homfeldt, Hans Günther; Ries, Heinz; Steinmetz, Bernd: Gesundheitsförderung im sozialen Brennpunkt. Offene Fragen zum Nichtzustandekommen eines Angebotes im Weiterbildungsnetzwerk ‘Eurosozial’ (WES). In: Grundlagen der Weiterbildung 5, 1994, 2, S. 101-107.

Rezensionen

Hünersdorf, Bettina: Rezension des Herausgeberbandes von Sandra Tiefel und Maren Zeller (Hrsg.) (2012): Vertrauensprozesse in der Sozialen Arbeit. Schneider Baltmannsweiler Hohengehren. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik (wird 2013 erscheinen).

Hünersdorf, Bettina: Rezension der Monographie von Sandermann, Philipp: Die neue Diskussion um Gemeinschaft. Bielefeld: transcript. In: EWR 9 (2010), Nr. 1, URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978377992260.html   

Bettina Hünersdorf: Rezension des Bandes von: Meysen, Thomas/Schönecker, Lydia/Kindler, Heinz: Frühe Hilfen im Kinderschutz, Rechtliche Rahmenbedingungen und Risikodiagnostik in der Kooperation von Gesundheits- und Jugendhilfe. Weinheim; München: Juventa 2008. In: EWR 8 (2009), Nr. 5 (Veröffentlicht am 02.10.2009), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978377992260.html   

Hünersdorf, Bettina:  Rezension der Monographie: Tervooren, Anja: Im Spielraum von Geschlecht und Begehren. Ethnographie der ausgehenden Kindheit. Weinheim: Juventa 2006. In: Borst, Eva; Casale Rita (Hrsg.): Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft  Bd. 3, Bildung-Macht-Öffentlichkeit 2007, S. 143-146.

Hünersdorf, Bettina: Rezension des Bandes: Beat Schmocker (Hrsg.): Liebe, Macht und Erkenntnis. Silvia Staub-Bernasconi und das Spannungsfeld Soziale Arbeit. Freiburg i. Breisgau: Lambertus 2006. In: Schweizerische Zeitschrift für Soziale Arbeit 1, 2007, 1, S. 83-90.

Hünersdorf, Bettina: Rezension des Tagungsbandes: Hamburger, Franz; Eggert, Annegret, Heinen, Annelie; u.a.. (Hrsg.):  Gestaltung des Sozialen: eine Herausforderung für Europa. Opladen 2002. In: Erziehungswissenschaftliche Revue 1. 2002, 4 (Veröffentlicht am 20.9.2002). URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/78151165.htm.   

Hünersdorf, Bettina; Homfeldt, Hans-Günther: Gesundheit als Thema der Erziehungswissenschaft - eine schwierige Allianz (Sammelrezension). In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft  2, 1999, 1, S. 127-134.

Herausgebertätigkeit

Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Formen der Öffentlichkeiten in lokalen Bildungs- und Sorgelandschaften. In: Sonderheft der Zeitschrift für Sozialpädagogik (wird 2016 erscheinen).

Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Spiel-Plätze in der Stadt. Sozialraumanalytische, kindheits- und sozialpädagogische Perspektiven. Baltmannsweiler. 2015.

Hünersdorf, Bettina/Hartmann, Jutta (Hrsg.): Was ist und wozu beitreiben wir Kritik in der Sozialen Arbeit. Wiesbaden: VS-Verlag 2012

Hünersdorf, Bettina; Müller, Burkhard; Maeder, Christoph (Hrsg): Ethnographie und Erziehungswissenschaft. Methodologische Reflexionen und empirische Annäherungen. Weinheim 2008.

Schulze-Krüdener, Jörgen; Schulz, Wolfgang;  Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Grenzen ziehen - Grenzen überschreiten.  Pädagogik zwischen Schule, Gesundheit  und Sozialer Arbeit. Baltmannsweiler 2002.

Homfeldt Hans Günther, Hünersdorf, Bettina (Hrsg.): Soziale Arbeit und Gesundheit. Neuwied 1997.

Ries, Heinz A.; Hünersdorf, Bettina: Sozialpädagogische Familienhilfe: Modelle - Perspektiven. Fachtagung am 7.-10. Oktober 1992 in Saarbrücken. DJI-Arbeitspapiere 5-103.

Berichte

Hünersdorf, Bettina; Studer, Tobias: Qualitätsstandards in der Kinder- und Jugendhilfe – Chancen und Risiken. Expertise zur Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe in Luxemburg. Arbeitspapier 3 zur Qualität in der Heimerziehung, hrsg. vom Ministére de la Famille et de l’Intégration. Februar 2008.

Hünersdorf, Bettina: DGfE-Abschlußbericht: ‚Entwicklung der Grounded Theory bezogen auf den Anspruch, Theorie zu generieren, anhand eines Forschungsprojektes über den ‚Caringprozess’ bei chronisch Kranken’.

Homfeldt, Hans Günther; Ries, Heinz A.; Steinmetz, Bernd; Hünersdorf, Bettina; Ackermann, Nikola: Weiterbildungsnetzwerk Eurosozial. Abschlußbericht zur Modellförderung des Landes.

Ausgewählte Vorträge

Gescheiterte Kinderschutzfälle: Zum Diskurs über die sozialen Bedingungen der Sorge und Formen der Zuschreibung von Verantwortung an Eltern und Sozialarbeiter_innen. Vortrag auf der Konferenz Kindheitsforschung zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaft, am 13.12.2015.

Securitization: Zur Kommunikation von Sicherheit in den Frühen Hilfen und der Kinder- und Jugendhilfe. Vortrag auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Trier am 8. Oktober 2014.

Gescheiterte Kinderschutzfälle. Kommentar auf der Fachtagung Kinderschutz des Kronbergerkreises für Qualitätsentwicklung am 13. November 2014.

(Un)sichtbar kindgerecht. Vortrag auf dem Bundeskongress “Kindgerecht” von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutzzentren in Köln 12.9.2014.

Uncertain Accountability. Vortrag auf dem DGfE Kongress in Berlin am 11.3.2014

Governing Parents: The Impact of Playground in Becominig a »Good« Parent. Vortrag auf dem Kongress: “Professional Matters: materialities and virtualities of professional learning” der University of Stirling am 25.6. 2014.

Einführung in den Workshop: Multiplicity and the Plural Realities of Education and Ethnography auf der Tagung MultiPluriTrans. Emerging Fields in Educational Ethnography. Universität Luxemburg. 22. November 2013.

Soziale Arbeit in der (Un-)Sicherheitsgesellschaft. Eine Theorie Sozialer Arbeit braucht eine Gesellschaftstheorie. Vortrag an der Universität Kassel am 29. Oktober 2013.

Exklusion und Inklusion in der Jugendhilfe: eine sozialtheoretische Perspektive. Vortrag auf der Kommissionstagung der Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft am 30. Mai 2013  in Tübingen.

Soziale Arbeit bewegt (durch) das „Recht auf Stadt“. Im Rahmen der Öffentlichen Ringvorlesung im Master Studiengang Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik. Berlin-Kreuzberg, 23.5.2013

Bedrohungskommunikation in den Frühen Hilfen. Herausforderungen für die Jugendhilfe. Universität Jena am 9.1.2013.

Bedrohungskommunikation in und um die Jugendhilfe. Vortrag auf der Fachtagung "Kinder- und Jugendhilfe im Kaleidoskop - ein systemischer Rund-um-Blick auf Potenziale und Unklarheiten." der Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit in Berlin am 21.4.2012.

Positionierungen in Förder- und Vertrauenspraktiken im individualisierenden Unterricht und auf dem Spielplatz. Darstellung und methodologische Reflexion eines explorativen Feldvergleichs. Vortrag in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kerstin Rabenstein auf dem Symposium „Disziplinäre Grenzgänge: Zum Potential feldübergreifender empirischer Vergleiche in der Erziehungswissenschaft des DGfE Kongresses am 31.3.2012.

Methodologische Herausforderungen und Chancen eines Feldvergleichs in der Erziehungswissenschaft. Perspektiven des Forschungsnetzwerks „Empirie des Pädagogischen“. Vortrag in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Sascha Neumann auf dem Symposium „Disziplinäre Grenzgänge: Zum Potential feldübergreifender empirischer Vergleiche in der Erziehungswissenschaft des DGfE Kongresses am 31.3.2012.

Pädagogische Ordnung in der Sicherheitsgesellschaft. Vortrag an der Tagung: Ethnografie und Differenz in pädagogischen Handlungsfeldern an der Universität Nürnberg/Erlangen am 28.11.2011.

Sicherheit auf Spielplätzen. Vortrag auf dem Arbeitstreffen der „Theorie und Empirie der Pädagogik“ am 2.12.2011 in Bremen.

Soziale Arbeit in der (Un-)Sicherheitsgesellschaft. Eine Theorie Sozialer Arbeit braucht eine Gesellschaftstheorie. In: Kinderschutzzentren (Hrsg.:): Hilfe !  Über Wirkungen, Risiken und Nebenwirkungen im Kinderschutz in Hamburg am 10.6.2010.

„Familien im Spannungsfeld zwischen Öffentlichkeit und Privatheit. Gesellschaftlicher Kontext und Strategien der Sozialen Arbeit zur „Effektivierung“ (?) der Familie“ auf der Kommissionstagung „Bildung des Effective Citizen – Sozialpädagogik auf dem Weg zu einem neuen Sozialentwurf?“ der Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft  in Halle in Zusammenarbeit mit Dr Sabine Toppe organisiert  im Juni 2010).

Erziehungswirklichkeiten im Spannungsfeld von Systemtheorie und Ethnographie. Vortrag auf der Tagung: „Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. Felder, Theorien und Methodologien.“ an der Wolfgang Goethe Universität Frankfurt, 26.11.2009.

Teilnehmende Beobachtung und ihre Bedeutung für den Horizont der empirischen Lokalisierung des Pädagogischen. Vortrag auf dem Netzwerktreffen der Theorie und Empirie der Pädagogik an der Universität Halle, 13.1.2009.

Kindeswohlgefährdung: Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation. Vortrag auf dem  Bundeskongress für Soziale Arbeit. Gerechtigkeit, Verantwortung Sicherheit. Soziale Arbeit positioniert sich an der Universität Dortmund, 27.09.2009.

Soziale Arbeit in der Sicherheitsgesellschaft. Standortbestimmung und Perspektiven. Probevortrag an der TU Dresden, 2009

Interkulturelle Kommunikation re-visited: Eine kulturtheoretische Perspektive. Probevortrag an der Universität der Bundeswehr, 30.03.2009

Familien im Spannungsfeld zwischen Öffentlichkeit und Privatheit. Gesellschaftlicher Kontext und Strategien der Sozialen Arbeit zur „Effektivierung“ (?) der Familie. Vortrag an der Sektionstagung für Sozialpädagogik der DGfE, 12.06.2009

Abweichung und Individualität – eine sozialpädagogische Perspektive. Vortrag auf dem Netzwerktreffen der Theorie und Empirie der Pädagogik an der Universität der Bundeswehr, 3.4.2009.

Zur Bildungsdebatte in der Sozialpädagogik. Probevortrag an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 19.1.2009.

Gefährdete gefährliche Jugend - Oder was von der eigenständigen Lebensphase Jugend noch übrig bleibt. Vortrag auf dem Symposium zum Thema Jugendpolitik an der Universität der Bundeswehr München, 10.10.2008.

Abweichung und Individualität. Probevortrag an der Hochschule Vechta, 20.11.2008.

Fallkonstruktion in den Hilfen zur Erziehung. Methodologische Reflexionen. Probevortrag an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 21.7.2008.

Kommentar im Arbeitskreis „Die kulturellen Bedingungen der Bildung und die Bildungsbedingungen der Kultur. Neue Fluchtpunkte für sozialpädagogische Forschung und Theoriebildung?“ auf dem DGfE Kongress am 18. März 2008.

Qualitätsstandards in der Kinder- und Jugendhilfe. Vortrag auf der Tagung „Qualität in der Heimerziehung. Université du Luxembourg, 10.3.2008.

Zur sozialpädagogischen Konstruktion von Fällen in der Jugendhilfe. Methodologische Reflexionen zur Fallkonstruktion in den Hilfen zur Erziehung. Probevortag an der Universität Bielefeld, 31.1.2008.

Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. Vortrag an einem Workshop  „Tagesstrukturenprojekt“ der Fachhochhochschule Nord-West-Schweiz. 30.1.2008

Zur Bildungsdebatte in der Sozialpädagogik. Vortrag an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. 16.1.2008.

Stand und Perspektiven der Theoriediskussion in der Sozialen Arbeit und Einbindung der eigenen Perspektive in das Curriculum Sozialer Arbeit. Probevortrag an der Alice-Salomon Fachhochschule in Berlin, 20.12.2007.

Zur Bildungsdebatte in der Sozialpädagogik. Öffentliche Vorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Universität Trier, 21.11.2007.

Zur Bildungsdebatte in der Sozialpädagogik. Theoretische und empirische Perspektiven. Probevortrag für die W3-Professur für „Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik“ an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg, 29.9.2007.

Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. Was leistet die ethnographische Forschung für die Erziehungswissenschaft. Habilitationskolloquium an der Universität Trier, 20.6.2007.

„Arbeitprozesse“. Erziehungswissenschaftliche Analyse von Hilfe(-planungs-)prozessen. Jahrestagung der Kommission der Sozialpädagogik, der DGfE, 8.6.2007.

Eltern und Kinder als kompetente Akteure? Zur Konstituierung der Adressaten in der Hilfeplanung. Eine sozialpädagogische Perspektive. Probevortrag für die W2-Professur für ‚Erziehungswissenschaft, Bereich Sozialpädagogik’ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 15.5. 2007.

Hilfeplanung: Zur Generierung sozialpädagogischer Ordnung in der Jugendhilfe. Eine sozialpädagogische Perspektive. Expertenhearing „Soziale Arbeit im Aufschwung neuer Möglichkeiten“. Universität Trier,  8.12.2006.

Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft. Internationale Tagung: Ethnographie der Pädagogik. Universität Zürich, 14.9.2006.

Soziale Arbeit zwischen Regierung zur Selbstregierung und sozialpädagogischen Bildungsansprüchen im professionellen Handeln. Symposium „Neoliberalismus und Soziale Arbeit“ des DGfE Kongresses, Frankfurt 21.3.2006.

Hilfeplanung: Zur Generierung sozialpädagogischer Ordnung im Hilfesystem. Probevortrag für die W3-Professur für ‚Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik’ an der Universität Tübingen, 13.2.2006.

Der Klinische Blick in der Sozialen Arbeit. Forschungskolloquium der Allgemeinen Pädagogik an der Universität Zürich, 11.1.2006

Ethnographische Forschung in der Altenpflege. Jahrestagung der Kommission der Sozialpädagogik der DGfE, 27.5.2005.

Aktuelle Reformen der Gesundheitspolitik – eine Herausforderung für die Soziale Arbeit. Probevortrag für die W2-Professur für ‚Sozialpädagogik mit den Schwerpunkten Prävention und Gesundheitsförderung’ an der TU Dresden, 9.4.2005

Natorps religiöse Erziehung. Forschungskolloquium der Abteilung Allgemeine Pädagogik der Universität Bern, 17.10.2003.

Die Konzeption des Eros  in der Spätphilosophie Natorps und seine Bedeutung für die Reformulierung der Sozialpädagogik. Vortrag auf dem Arbeitskreis Anthropologie der DGfE in Lüneburg, 11.10.2003.

Liebe und Gerechtigkeit in der Sozialen Arbeit. Vortrag in dem Arbeitskreis 'Liebe und Gerechtigkeit' auf dem Bundeskongress für Soziale Arbeit in Kassel, 26.9.2003.

Die Norm der romantischen Liebe und ihre Bedeutung für die Soziale Arbeit. Vortrag im Workshop 'Normativität - Normalität - Devianz' im Kontext der Frauen- und Genderforschung an der Universität Trier, 6.2.2003.

Ethnographische Forschung im Altenpflegeheim. Vortrag im 'Gerontopsychiatrischen Arbeitskreis' der Region Trier, 4.9. 2002.

Klinische Sozialarbeit im Pflegeheim. Vortrag im Forschungskolloquiums des Fachs Pädagogik der Universität Trier, 18.2.2002.

Ethnographische Forschung in der Sozialen Arbeit – ein Beitrag zur Professions- und Organisationsentwicklung. Vortrag im Arbeitskreis ‚Altenhilfe’ auf dem Bundeskongress der Sozialen Arbeit in Mainz, 21.9.2001.

Die soziale Organisation von Demenz. Vortrag im Arbeitskreis ‚Bildung und Erziehung im Horizont von Gesundheitsförderung: Gesellschaftliche und pädagogische Perspektive’‚ auf dem DGfE-Kongress  ‚Bildung und Erziehung in Übergangsgesellschaften’ in Göttingen, 19.9. 2000.

Sorge - ein vernachlässigtes Thema der Sozialpädagogik. Vortrag im Rahmen des Theorie-Arbeitskreis der Sektion Sozialpädagogik der DGfE in Bielefeld, 3.12.1999.

Die Bedeutung der Grounded Theory für die Erziehungswissenschaft. Vortrag im Rahmen des Empirie-Arbeitskreises der Sektion Sozialpädagogik der DGfE in Bielefeld, 25.6.1999.

Embodying health and Illness. Vortrag auf der 'Spring-Conference on Embodiment' am Center of Elderly Research am Karolinska Institut in Stockholm, 27.4.1999.

Gesundheitshaus. Vortrag im Rahmen einer Vortragsreihe ‘Pädagogik und Pädagogische Therapien’ in Siegen, 7.12.1997.

Gesundheitsförderung und Soziale Arbeit als Zusammenhang. Überlegungen zum Aufbau eines Gesundheitshauses. Vortrag auf  dem Bundeskongress für Soziale Arbeit in Tübingen, 25.9.1995.

Neuere Tendenzen der Frauengesundheitsforschung. Vortrag in einer Vortragsreihe zu ‘Frauen und Gesundheit - Eine Qualverwandtschaft?’ des Interdisziplinären Frauenforums der Universität Trier in Trier, 20.6.1994.

Gesundheitsförderung und Sozialpädagogik in universitärer Ausbildung. Vortrag auf Arbeitskreis Gesundheit auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft in Dortmund, Oktober 1993.

Zum Seitenanfang