Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Robert Wartmann

Telefon: +49-345-55 223825

Franckesche Stiftungen
Haus 3, Raum 5
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)

Sprechstunde:
nach Vereinbarung.

Weiteres

Login für Redakteure

Robert Wartmann

Kurzvita

Berufliche und wissenschaftliche Praxis:

Seit Oktober 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt soziokulturelle Bedingungen von Bildung und Erziehung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Oktober 2017 – März 2018: Lehrauftrag an der Universität Hamburg  (B.A.-Seminar „Subjektwerden - Einführung in die Foucaultsche  Perspektive auf Bildung und Erziehung")

Seit Dezember 2016: Promotion mit dem Arbeitstitel „Bildungsmaschinen – Zur Verschränkung von Bildung, Technik und Subjekt"

September 2016 – März 2017: Lehrauftrag an der Universität Hamburg (M.A.-Seminar „Heterogenität, Inklusion und Alterität - Wie dem Anderen gerecht werden?)

April 2016 bis Juli 2016: Tutor bei Prof. Dr. Wimmer für die Vorlesung „Einführung in die Erziehungswissenschaft“ an der Universität Hamburg

August 2011 - November 2017: Sozialarbeiter in der ambulanten Sozialpsychiatrie

Hochschulbildung:

2013 bis 2017: Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft  mit dem Schwerpunkt Bildungstheorie und empirische Bildungsforschung an der Universität Hamburg (M.A.)

2008 bis 2013: Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaft (Nebenfach Politikwissenschaft) an der Universität Hamburg (B.A.)

Publikationen

Wartmann, Robert (2018): Erschöpfte Selbst-Bildungen. In: Bohmann, U.; Börner S., u.a. (Hg.): Praktiken der Selbstbestimmung. Zwischen subjektivem Anspruch und institutionellem Funktionserfordernis. Berlin.

Wartmann, R.; Vock, S. (2017): Einleitung. Im Bann des Anderen. In:  dies. (Hg.): Ver-antwortung im Anschluss an poststrukturalistische  Einschnitte. Paderborn.

Vock, Sara; Wartmann, Robert (2017)(Hg.): Ver-antwortung im Anschluss an poststrukturalistische Einschnitte. Paderborn.

Forschungsschwerpunkte

  • Bildung, Technik und Medialität
  • Wissenschaftstheorie
  • Diffraktion, Dekonstruktion und Diskursanalyse als Forschungspraxen
  • Materielle, soziale, mediale und virtuelle Bedingungen/Dimensionen von Bildung und Erziehung

Zum Seitenanfang