Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Nika Daryan

Kontakt

Prof. Dr. Nika Daryan

Telefon: +49-345-55 23850
Telefax: +49-345-55 27235

Franckesche Stiftungen
Haus 3, Raum 14
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)

Sprechzeiten:
Mittwoch: 13-14 Uhr

Postanschrift:
Prof. Dr. Nika Daryan
06099 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Dr. Nika Daryan

Kurzvita

Wissenschaftliche Praxis

Seit Oktober 2017: Professurvertretung für  Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt soziokulturelle Bedingungen von Erziehung und Bildung

2013 bis 2017: Postdoc, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Bildungswissenschaft, Birgit Althans

2012 bis 2014: Postdoc, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Anthropologie und Erziehung, Christoph Wulf

Mitgliedschaft

Seit 2012:

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE):

  • Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft, Kommission Pädagogische Anthropologie
  • Sektion Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft, Kommission Bildung für nachhaltige Entwicklung

Interdisziplinäres Zentrum für Historische Anthropologie, Freie Universität Berlin

Hochschulbildung:

2009 bis 2012: Promotion (Dr. phil.), Freie Universität Berlin

Dissertationsschrift: „Mediologische Grundlagen von Bildung. Die Transformation des medialen Habitus im Zuge der Videosphäre“ bei Christoph Wulf und Gunter Gebauer (sowie Gerhard de Haan und Ralf Bohnsack)

Juni  bis Dezember 2010: Mumbai, Indien: Tata Institute of Social Science
Forschungsstipendium des DAAD Programes ‚Passage to India‘

Juni 2006 - Juli 2009: Boston, USA: Harvard University
(Recherche und Magister-Arbeit)

2003 bis 2009: Studium, Freie Universität Berlin

Erziehungswissenschaft (Anthropologie/Gesellschaftstheorie) und
Iranistik (philologisches, religionswissenschaftliches und kulturhistorisches Studium des Nahen Osten und Zentralasien)

Titel der interdisziplinären und historischen Magisterarbeit: "Die Entstehung des modernen schulischen Bildungswesens in Iran im Spannungsfeld divergierender gesellschaftlicher Kräfte" bei Maria Macuch und Christoph Wulf

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Zum Seitenanfang