Martin Luther University Halle-Wittenberg

Contact

Prof. Dr. Nicolas Engel

phone: +49-345-55 23850
nicolas.engel[at]paedagogik...

Franckesche Stiftungen
Haus 3, Raum 14
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)

Sprechstunde im Semester: Mi 14-15
Anmeldung über StudIP

Petra Olk (Sekretariat)

phone: +49-345-55 23851
fax: +49-345-55 27235
petra.olk[at]paedagogik.uni...

Franckesche Stiftungen
Haus 3, Raum 14.
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)

Sprechzeiten:
Mo, Di, Do: 13.00-15.00

postal address:
Erziehungswissenschaft
06099 Halle (Saale)

Further settings

Login for editors

Social and Cultural Dimensions of Education

Pädagogisches Denken und Handeln ist mit vielfältigen gesellschaftlichen Herausforderungen konfrontiert: Migration, Klimawandel, Digitalisierung, Inklusion oder Rechtsradikalisierung, die Probleme sind divers und stellen gegenwärtige Lebens- und Sozialformen fortwährend in Frage. In der Wissenschaft wie in der Praxis sieht sich die Pädagogik aufgefordert, hinsichtlich dieser Problemlagen Antworten zu formulieren und zu klären, inwiefern sie selbst mit diesen gesellschaftlichen Entwicklungen verstrickt ist? Der Fokus auf die sozio-kulturellen, genauer: die institutionellen, organisationalen, technologischen, materiellen und geschlechtlichen Bedingungen des Aufwachsens, der Bildung, des Lernens und der Erziehung eröffnet einen dezentrierten und interdisziplinären Raum, in dem das Verhältnis von Erziehung/Bildung/Lernen, Gesellschaft und Politik diskutiert werden kann.

Der Schwerpunkt des Arbeitsbereichs liegt auf den sozio-kulturellen Bedingungen von Erziehung und Bildung von im Kontext einer sich wandelnden Gesellschaft. Erforscht wird u.a.

  • die organisationale/institutionelle Verfasstheit von Erziehungs- und Bildungsprozessen im Kontext von Globalisierung und Migration.
  • die Begegnung kultureller Lebensformen und kultureller Ordnungen und damit einhergehender Übersetzungskonflikte
  • die Frage, wie Wissen in Zeiten zunehmender Ungewissheit, Unsicherheit und Zukunftsoffenheit ‚anders‘ erzeugt und vermittelt wird oder werden könnte.
  • das Verhältnis von Medien und Geschlecht, Übersetzung und Multilingualismus und die Dekonstruktion bildungsphilosophischer Theoriearchitekturen.


Übersetzung. Über die Möglichkeit, Pädagogik anders zu denken
Engel, Nicolas, Köngeter, Stefan (Hrsg.)

Übersetzung. Über die Möglichkeit, Pädagogik anders zu denken Engel, Nicolas, Köngeter, Stefan (Hrsg.)

Engel, Nicolas, Köngeter, Stefan (Hrsg.)

Übersetzung. Über die Möglichkeit, Pädagogik anders zu denken

In diesem Band wird mittels des Übersetzungsbegriffs die Möglichkeit verhandelt, Pädagogik anders zu denken. Sozial- und kulturwissenschaftliche Übersetzungstheorien werden dabei genutzt, um die theoretische Produktivität von Übersetzung für die Pädagogik auszuloten: Als Topos pädagogischer Theoriebildung lassen sich mit Übersetzung Verhandlungen über die Bedeutung von Anderem und Anderen und über die Geltung von pädagogischem Wissen im Horizont eines  möglichen  oder zukünftigen Anders-Sein thematisieren. Ein pädagogischer Einsatz des Übersetzungsbegriffs verspricht zudem mögliche Antworten auf die Frage nach dem Wie der Vermittlung von Bedeutung und Wissen. Die Beiträge zielen dementsprechend im ersten Teil des Bandes darauf, Übersetzung als begriffliche Kategorie pädagogischer Theoriebildung zu entwerfen. In einem zweiten Teil wird Übersetzung als Analysekategorie der Begegnung kultureller Lebensformen und Ordnungen eingesetzt. Schließlich fokussiert der dritte Teil Formen der pädagogischen Theorieproduktion und erziehungswissenschaftlichen Wissensarbeit im  transnationalen bzw. globalen Kontext.

Up