Martin Luther University Halle-Wittenberg

Arbeitsbereich Forschungsmethoden

Further settings

Login for editors

Our classes and seminars

The particular challenge of studying research methods from the social sciences within the discipline of education consists in the need to acquire the appropriate specialist terminology, alongside broad-based awareness of today’s highly complex multiplicity of research methods and their uses, and to conduct highly time-consuming research while developing a critical attitude that reflects consistently upon the application of methods in day-to-day research. In our view, therefore, the acquisition of research methods for this discipline needs at the least to entail familiarity with the central, recognised methods, procedures and techniques typical of work in the field and an exploration of their potential for use in research.

Methodology classes in our study programmes

Methodological modules are an important component of all three degree courses offered in the Department of Education and Pedagogy (BA90, BA180 and MA120). We attach equal importance to quantitative and qualitative methods in social science research. Our classes consider methodologies from a theoretical point of view alongside trying them out in practice in relation to specific research questions.

Table 1: Modules in research methods in the study programmes

Table 1: Modules in research methods in the study programmes

Table 1: Modules in research methods in the study programmes

BA180

Im BA180 werden (im 2. & 3. Semester) zunächst die quantitativen Forschungsmethoden (Modul D1) mit einer Veranstaltung in standardisierten Datenerhebungsmethoden (D1/1) und einer in statistischen Auswertungsmethoden (D1/2) behandelt. Im letzten Studienjahr (5. & 6. Semester) werden qualitative Forschungsmethoden (Modul D2) einführend im Überblick vorgestellt (D2/1) und anschließend im Rahmen einer Anwendung praktisch vertieft (D2/2).

BA180 Modul D1 Quantitative erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden
BA180 Modulhandbuch Modul D1 Quant.pdf (41.5 KB)  vom 05.08.2018

BA180 Modul D2 Qualitative erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden
BA180 Modulhandbuch Modul D2 Quali.pdf (39.9 KB)  vom 05.08.2018

BA90

Im BA90 werden (im 3. Semester) im Methodenmodul D zwei Veranstaltungen besucht. Studierende wählen je nach Vorkenntnissen zwischen einführenden (D/1) und vertiefenden Angeboten (D/2) bzw. qualitativen und quantitativen Methoden aus. Konkrete Empfehlungen werden mit dem Lehrangebot in Stud.IP bekannt gegeben oder mit den Dozierenden zu Beginn der Kurse besprochen.

BA90 Modul D Erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden
BA90 Modulhandbuch Modul D.pdf (38.9 KB)  vom 05.08.2018

MA120

Im MA120 finden beide zweisemestrigen Methodenmodule im ersten Studienjahr statt. Die qualitativen Forschungsmethoden (Modul B1) bestehen aus einem Einführungsteil, in dem eine anwendungsbezogene und forschungspraktische Sichtweise eingenommen und ein eigenes Forschungsprojekt initiiert wird (B1/1), das im Weiteren durchgeführt, und mit Datenanalyse so vertieft wird, dass Ergebnisse dokumentiert werden können (B1/2). In den quantitativen Forschungsmethoden (Modul B2) stehen zunächst Fragen des Forschungsdesigns und der Forschungskonzeption im Vordergrund, so dass eine eigene Forschungsfragestellung theoretisch ausgearbeitet und mittels Primär- oder Sekundärdatenanalyse umgesetzt werden kann (B2/1). Im folgenden Teil stehen statistische Auswertungsmethoden und insbesondere Auswertungen zu diesen eigenen Forschungsprojekten im Vordergrund, die in einem Ergebnisbericht dokumentiert werden (B2/2).

MA120 Modul B1 Qualitative erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden
MA120 Modulhandbuch Modul B1 Quali.pdf (103.4 KB)  vom 05.08.2018

MA120 Modul B2 Quantitative erziehungswissenschaftliche Forschungsmethoden
MA120 Modulhandbuch Modul B2 Quant.pdf (102.7 KB)  vom 05.08.2018

Zu den Prüfungen

Zur mündlichen Prüfung

Wie muss man sich die mündliche Prüfung vorstellen?
In der mündlichen Prüfung sitzen Ihnen eine prüfende und eine beisitzende Person gegenüber, die das Protokoll führt. Der Ort ist i.d.R. das Büro des Prüfers. Der genaue Termin wird in den Tagen davor per Email mit der prüfenden Person abgesprochen und festgelegt. Die Prüfung dauert ca. 30 Min, davon ist ca. 20 Min. Prüfungszeit und 10 Min. interne Besprechung, Bekanntgabe und Begründung der Note. Sie können gerne mit einem Thema Ihrer Wahl anfangen, wenn es für Sie einfacher ist. Dann übernehmen die Prüfenden die Regie mit direkten Fragen. Im Idealfall ergibt sich daraus ein für alle Gewinn bringendes Prüfungsgespräch. Der Stoff bleibt aus Gründen der Fairness derselbe wie der zu den anderen regulären Prüfungsterminen des Moduls (D1 oder D), die i.d.R. als Klausur durchgeführt werden.

Betreuung von Abschlussarbeiten

Wir betreuen Sie gerne bei Ihren Abschlussarbeiten im BA und MA, vorzugsweise solche mit empirischem Bezug. Thematisch gehen im Prinzip alle Arbeiten aus dem Feld der Erziehungswissenschaft. Nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit uns auf.

Zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen

Für die Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen z.B. aus anderen Studiengängen oder Universitäten wenden Sie sich zunächst an das Prüfungsamt. Dort werden Sie umfassend beraten. Es kann sein, dass Sie beim Modulverantwortlichen des Moduls vorsprechen müssen, das anerkannt werden soll. Für die Methodenmodule von BA und MA Erziehungswissenschaft ist dies Bodo Lippl. Vereinbaren Sie dann einen Sprechstunden-Termin mit ihm (per Email). Bringen Sie dazu die Nachweise der erbrachten Modulleistungen und ggf. die Seminarpläne der Veranstaltungen mit oder schicken diese per Email. Eine Empfehlung des Modulverantwortlichen, inwieweit die Leistungen anerkannt werden können, geht nach dem persönlichen Gespräch ans Prüfungsamt, den Prüfungsausschuss, und am Ende werden Sie über das Ergebnis informiert.

Up