Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Dr. Jasmin Lüdemann

Telefon: 0345-5521705

Franckeplatz 1, Haus 31
06110 Halle

Postanschrift:
Zentrum für Schul- und Bildungsforschung
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
06099 Halle

Weiteres

Login für Redakteure

Digital engagiert auf dem Land – Zum Wechselverhältnis von Digitalisierung und Jugendengagement im ländlichen Raum

Das Projekt fragt nach der Bedeutung digitaler Medien für gesellschaftliches Engagement und politische Partizipation von Jugendlichen im ländlichen Raum. Im Fokus stehen dabei digitale Medienpraktiken Jugendlicher in ihrem Verhältnis zu lokalen Möglichkeiten und Infrastrukturen des Engagements. Dabei bedient sich das Projekt eines mehrdimensionalen Forschungsvorgehens, indem zur Beschreibung lokaler Engagementstrukturen quantitative und zur Fokussierung der Bedeutungszuschreibungen und Handlungspraktiken der Akteure der Engagementorganisationen und der Jugendlichen qualitative (Expert*inneninterviews, Leitfadeninterviews) eingesetzt werden. Im Anschluss an den 3. Engagementbericht    (BMFSFJ 2020) geht das Projekt von einem breiten Engagementbegriff aus, das informelle und selbstorganisierte Initiativen Jugendlicher selbstverständlich einbezieht und die Möglichkeiten digitalen Engagements in ihren Herausforderungen für eine neues Engagementverständnis in den Blick nimmt.

Im Projekt sollen deshalb:

auf der Basis einer Bestandsaufnahme von Projekten und Initiativen  von und mit Jugendlichen in zwei unterschiedlichen ländlichen Regionen  in Sachsen-Anhalt nach der Implementierung, dem Stellenwert und den  Besonderheiten digitaler Medien für die Engagementorganisiation in  ländlichen Räumen gefragt werden;

die Bedeutung digitaler Medien für das Engagement Jugendlicher im  ländlichen Raum, ihr Engagementverständnis im Kontext digitaler  Möglichkeitsräume sowie ihre engagementbezogenen Praktiken in ihrer  Relevanz für lokale Aktivitäts- und Beteiligungsstrukturen  herausgearbeitet werden;

die Haltung zu und die Veränderung von Engagement- und Beteiligungspraktiken durch Digitalisierungsprozesse aus der Perspektive  lokaler Angebots- (z.B. Vereine, Verbände, Angebote der offenen Kinder-  und Jugendarbeit), aber auch kommunaler Entscheidungsträger  rekonstruiert werden.

Das Forschungsvorhaben fragt damit nach den Wechselwirkungen von Digitalisierungsprozessen und dem Engagement Jugendlicher in ihren Herausforderungen und Wirkungen für das soziale Zusammenleben in ländlichen Regionen.

BMFSFJ = Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  (2016): Zweiter Bericht über die Entwicklung des bürgerschaftlichen  Engagements in der Bundesrepublik Deutschland. „Demografischer Wandel  und bürgerschaftliches Engagement: Der Beitrag des Engagements zur  lokalen Entwicklung“. Freiburg im Breisgau.

KooperationspartnerInnen

Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE)

Prof. Dr. Birgit Reißig (Deutsches Jugendinstitut)

Dr. Frank Tillmann (Deutsches Jugendinstitut)

Uwe Lummitsch (LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.)

Olaf Ebert (Stiftung Bürger für Bürger)

Prof. Dr. Wibka Riekmann (MSH Medical School Hamburg)

MitarbeiterInnen

Projektleiterin: Prof. Dr. Cathleen Grunert

Mitarbeiterin im Projekt: Dr. Jasmin Lüdemann

Wissenschaftliche Hilfskräfte: Dominic Keßler, Luca Schneider

Assoziiertes Mitglied: Dr. Katja Ludwig

Projektlaufzeit

15.05.2020 bis 30.04.2023

gefördert vom BMBF

gefördert vom BMBF

gefördert vom BMBF

Zum Seitenanfang