Martin Luther University Halle-Wittenberg

Prof. Jörg Dinkelaker_Portrait

Further settings

Login for editors

Publications


JDPubli_2020.pdf (137.6 KB)  vom 19.10.2020

Formen des Lernens Erwachsener

Dinkelaker, J. (2018): Lernen Erwachsener. Stuttgart: Kohlhammer.

Dinkelaker, J. (2019): Unterschiede im Entgrenzten. Zur Frage nach den Konturen von Erwachsenenbildung/Weiterbildung. In: Dörner, O. u.a. (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Lernen in Zeiten von Globalisierung, Transformation und Entgrenzung. Opladen: Barbara Budrich, S. 37-48.

Dinkelaker, J. (2015): Lernen in der Erwachsenenbildung. In: EB - Zeitschrift Erwachsenenbildung. Vierteljahresschrift für Theorie und Praxis 3/2015.

Dinkelaker, J./Kade, J. (2013): Stichwort: Der Erwachsene. In: DIE- Zeitschrift für Erwachsenenbildung 4/2013, S. 16-17.

Dinkelaker, J. (2007):  Kommunikation von Lernen. Theoretischer Zugang und empirische Beobachtungen. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 10, H. 2, S. 199-213.

Dinkelaker, J. (2007):  Überprüfung und Dokumentation Lebenslangen Lernens – Zur entgrenzten Zertifizierung des Lernens Erwachsener. In: Hessische Blätter für Volksbildung 57, H. 4, S. 320-327.

Empirie der Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Dinkelaker, J./Hippel, A. v. (2015): Erwachsenenbildung in Grundbegriffen. Stuttgart: Kohlhammer.

Kade, J./Nolda, S./Dinkelaker, J./Herrle, M. (2014): Videographische Kursforschung. Empirie des Lehrens und Lernens Erwachsener. Stuttgart: Kohlhammer.

Dinkelaker, J. (2020): Schwellen der Bildung. Zum pädagogischen Umgang mit räumlichen Grenzen in der Erwachsenenbildung. In: Käpplinger, B./Robak, S. (2020): Neue Häuser der Erwachsenenbildung 1959 und 2019. Bleibt alles anders?. Berlin u.a.: Peter Lang, S. 41-60.

Dinkelaker, J. (2017): Operationen am offenen Lebenslauf. Varianten der Kommunikation lebensgeschichtlicher Selbstverhältnisse in Veranstaltungen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung. In: Dörner, O./Iller, C./Franz, J./Schmidth-Hertha, B. (Hrsg.): Biographie – Lebenslauf - Generation. Perspektiven der Erwachsenenbildung. Opladen: Barbara Budrich, S. 201-214.

Dinkelaker, J. (2017): Tanzen Lernen. Ein abseitiger Blick auf Vermittlung und Aneignung in der Erwachsenenbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 67, H.2, S. 30-43

Dinkelaker, J. (2016): Modi des Teilnehmens und Dimensionen des Wissens. Zur performativen Verschränkung unterschiedlicher Formen des Lernens in Veranstaltungen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung. In: Hessische Blätter für Volksbildung 66, H.3, S. 234-247.

Dinkelaker, J. (2012):Lernen von Anderen. Praktiken und Dynamiken der Verschränkung von Vermittlung und Aneignung. In: Felden, H. v./Hof, C./Schmidt-Lauff, S. (Hrsg.): Erwachsenenbildung und Lernen. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 229-242.

Dinkelaker, J./Herrle, M./Kade, J. (2009):  Einüben, Üben, Ausüben. Körperbildung in Kursen der Erwachsenenbildung. In: Behnisch, M./Winkler, M. (Hrsg.): Soziale Arbeit und Naturwissenschaft. Einflüsse, Diskurse, Perspektiven. München, S. 134-152.

Vermittlung und Übersetzung von Wissen

Dinkelaker, J. (2008): Kommunikation von (Nicht-)Wissen. Eine Fallstudie zum Lernen Erwachsener in hybriden Settings. Wiesbaden: VS-Verlag.

Dinkelaker, J./Ebner von Eschenbach, M./Kondratjuk, M. (2020): Ver-Mittlung oder Über-Setzung? Eine vergleichende Analyse von Relationsbestimmungen in erziehungswissenschaftlichen Konzepten des Wissenstransfers. In: Ballod, M. (Hrsg.): Transfer und Transformation. Frankfurt/M. Peter Lang

Kade, J./Seitter, W./Dinkelaker, J. (2018): Wissen(stheorie) und Erwachsenenbildung/ Weiterbildung. In: Tippelt, R./Hippel, A. v. (Hrsg.): Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung. 6., überarbeitete und erweiterte Neuauflage. Wiesbaden, S. 275-294.

Dinkelaker, J. (2013): Formen und Ressourcen der Eigensinnigkeit. Varianten der Uneinsichtigkeit einer Herzinfarktpatientin. In: Nittel, D./Seltrecht, A. (Hrsg.): Krankheit: Lernen im Ausnahmezustand? Brustkrebs und Herzinfarkt aus interdisziplinärer Perspektive. Mit Online-Material. Berlin/Heidelberg: Springer Medizin, S. 199-210.

Dinkelaker, J./Kade, J. (2011):Wissensvermittlung und Aneignungsorientierung. Antworten der Erwachsenenbildung/Weiterbildung auf den gesellschaftlichen Wandel des Umgangs mit Wissen und Nicht-Wissen. In: Report. Literatur- und Forschungsreport Erwachsenenbildung 34, H. 2, S. 24-34.

Dinkelaker, J. (2007): Wissen über Wissen und Selektion. In: Kade, J./Seitter, W. (Hrsg.): Umgang mit Wissen. Recherchen zur Empirie des Pädagogischen. Bd. 2: Pädagogisches Wissen. Opladen, S. 107-136.

Teilnehmen an Bildungsangeboten

Reh, S./Berdelmann, K./Dinkelaker, J. (2015): Aufmerksamkeit. Geschichte - Theorie - Empirie. Wiesbaden: Springer VS.

Dinkelaker, (2020): Meldungen als interaktionsbedeutsame Zeichen kognitiver Aktivität. In: Brinkmann, M./Praetorius, A.-K/Weber-Spanknebel, M./Rogh, W. (Hrsg.): Triangulation von videobasierter quantitativer und qualitativer Unterrichtsforschung (Tri-U). Wiesbaden: Springer VS.

Dinkelaker, J. (2017): Aufmerksamkeit als Kategorie einer Empirie pädagogischer Situationen. In: Meseth, W./Dinkelaker, J./Dörner, O./Kunze, K./Neumann, S./Rabenstein, K. (Hrsg.): Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft. Beobachtungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 110-124.

Dinkelaker, J./Herrle, M. (2017): Koordination im Unterricht. In: Rabenstein, K./Proske, M. (Hrsg.): Unterricht beobachten – beschreiben – rekonstruieren. Eine Bestandsaufnahme qualitativ-sinnverstehender Unterrichtsforschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 103-122.

Dinkelaker, J. (2017): Aufmerksamkeit in pädagogischen Situationen. In: Kraus, A./Budde, J./Hietzge, M./Wulf, C. (Hrsg.): „Schweigendes“ Wissen in Lernen und Erziehung, Bildung und Sozialisation. Weinheim: Beltz, S. 380-391.

Dinkelaker, J. (2013): Einbindung Abwesender. Ordnungen territorial entgrenzter Teilnahme am Lebenslangen Lernen.  In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 16, H. 4, S. 713-730.

Dinkelaker, J. (2010): Aufmerksamkeitsbewegungen. Zur Prozessierung der Teilnahme an Kursen der Erwachsenenbildung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 13, H. 3, S. 377-392.

Pädagogische Professionalität

Dinkelaker, J./Hugger, K.-U./Idel, T.S./Schütz, A./Thünemann, S. (2020): Professionalität und Professionalisierung in pädagogischen Handlungsfeldern: Schule, Medienpädagogik, Erwachsenenbildung. Opladen: Barbara Budrich.

Dinkelaker, J. (2020): Fallarbeit als Geschehen der Bildung Erwachsener. Zur Praxis der Relationierung von Wissenschaft und Lebenswelt in der Kasuistik. In: Doris Wittek, Thorid Rabe, Michael Ritter (Hrsg.) (i.V.): Kasuistik in Forschung und Lehre – erziehungswissenschaftliche und fachdidaktische Ordnungsversuche. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Dinkelaker, J. (2016): Zwischen Disziplin und Profession. Zur kommunikativen Bedeutung von Fällen im Kontext der Professionalisierung von Erwachsenenbildung/Weiterbildung. In: Hummrich, M./Hebenstreit, A./Hinrichsen, M./Meier, M. (Hrsg.): Was ist der Fall? Kasuistik und das Verstehen pädagogischen Handelns. Springer VS: Wiesbaden, S. 251-270.

Dinkelaker, J. (2015): Varianten der Einbindung von Aufmerksamkeit. Zeigeinteraktionen in pädagogischen Feldern. In:Reh, S./Berdelmann, K./Dinkelaker, J. (Hrsg.): Aufmerksamkeit. Geschichte - Theorie - Empirie. Wiesbaden: Springer VS. S. 241-266.

Dinkelaker, J./Kraus, K. (2015): Didaktik – erwachsenengerecht und innovativ? In: EP. Education permanente 3/2012, S. 4-7.

Dinkelaker, J. (2010):Koordination von Körpern. Eine vernachlässigte Dimension pädagogischer Professionalität. In: Hof, C./Ludwig, J./Zeuner, C. (Hrsg): Professionalität zwischen Praxis, Politik und Disziplin. Baltmannsweiler, S. 186-202.

Dinkelaker, J. (2009): Pädagogisches Handeln und Pädagogische Kommunikation. Analyse des Verhältnisses zweier Operationsweisen. In: Berdelmann, K./Fuhr, T. (Hrsg.): Operative Pädagogik. Grundlegung, Anschlüsse, Diskussion. Paderborn, S. 182-202.

Dörner, O./Grotlüschen, A./Käpplinger, B./Molzberter, G./Dinkelaker, J. (Hrsg.) (2020): Vergangene Zukünfte – Neue Vergangenheiten. Geschichte und Geschichtlichkeit der Erwachsenenbildung. Opladen: Barbara Budrich.

Dinkelaker, J./Dörner, O./Grotlüschen, A./Käpplinger, B./Molzberger, G. (2020): Perspektiven und Gegenstände der Historiographie der Erwachsenenbildung – zur Einleitung. In: Dörner, O./Grotlüschen, A./Käpplinger, B./Molzberter, G./Dinkelaker, J. (Hrsg.): Vergangene Zukünfte – Neue Vergangenheiten. Geschichte und Geschichtlichkeit der Erwachsenenbildung. Opladen: Barbara Budrich. S. 9-17.

Dinkelaker, J. (2020): Erzogenenbildung. Varianten der Adressierung Erwachsener im Horizont ihrer pädagogischen Vergangenheit. In: Noack Napoles, J./Schemmann, M./Zirfas, J. (Hrsg.): Der Erwachsene. Dokumentation der Jahrestagung der Kommission pädagogische Anthropologie 2019. Weinheim: Beltz.

Ebner von Eschenbach, M./Dinkelaker, J. (2020): Der Wandel im Anbieter-Adressat_innen-verhältnis an der Volkshochschule Halle im Jahr 1921analysiert anhand der Umschlagseiten ihrer Arbeitspläne. In: Dörner, O./ Grotlüschen, A./Käpplinger, B./Molzberter, G/Dinkelaker, J. (Hrsg.): Vergangene Zukünfte – Neue Vergangenheiten. Geschichte und Geschichtlichkeit der Erwachsenenbildung. Opladen: Barbara Budrich.

Ebner von Eschenbach, M./Dinkelaker, J. (2019): Arbeitspläne als Quellen der Geschichte der Volkshochschulen in der Weimarer Republik. In: Spurensuche - Zeitschrift für Geschichte der Erwachsenenbildung und Wissenschaftspopularisierung 28 (2019), H. 2, 77-89.

Methodologische Fragen einer Empirie pädagogischer Situationen

Meseth, W./Dinkelaker, J./Dörner, O./Hummrich, M.,/Kunze, K./Neumman, S./Rabenstein, K. (2016): Empirie des Pädagogischen und Empirie der Erziehungswissenschaft. Beobachtungen erziehungswissenschaftlicher Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Dinkelaker, J./Herrle, M. (2009): Erziehungswissenschaftliche Videographie. Eine Einführung. Wiesbaden: VS-Verlag.

Dinkelaker J. (2020): Potentiale und Erträge der Theorieentwicklung durch erziehungswissenschaftliche Videographie. Michael Corsten / Melanie Pierburg / Dennis Wolff / Katrin Hauenschild / Barbara Schmidt-Thieme /Ulrike Schütte / Sabrina Zourelidis (Hrsg.): Qualitative Videoanalyse in Schule und Unterricht. Weinheim: Beltz Juventa. S. 18-38.

Dinkelaker, J./Wyßuwa, F. (2020): Lebenslauf und Bildungspraxis. Verschränkte Fluchtpunkte erziehungswissenschaftlicher Interaktions- und Biographieforschung. In: Kreitz, R./Demmer, C./Fuchs, Th./Wiezorek, C. (Hrsg.): Das Erziehungswissenschaftliche qualitativer Forschung. Opladen: Barbara Budrich, S. 39-60

Dinkelaker, J. (2017): Reversible Selektivität. Zur videobasierten Rekonstruktion pädagogischer Interaktionen. In: Heinrich, M./Wernet, A. (Hrsg.): Rekonstruktive Bildungsforschung – Zugänge und Methoden. Wiesbaden: Springer VS, S. 141-158.

Dinkelaker, J. & Herrle, M. (2016): Qualitative Methoden videographischer Unterrichtsanalyse. In: Rauin, U./Engartner, T./Herrle, M. (Hrsg.): Videoanalysen in der Unterrichtsforschung.
Methodische Vorgehensweisen und aktuelle Anwendungsbeispiele. Weinheim, S. 76-129.

Dinkelaker, J. (2016): Datengewinnung und Datenformate in der videobasierten Unterrichtsforschung.In: Rauin, U./Engartner, T./Herrle, M. (Hrsg.): Videoanalysen in der Unterrichtsforschung.
Methodische Vorgehensweisen und aktuelle Anwendungsbeispiele. Weinheim, S. 50-75.

Up