Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Kolloquiumsprogramm Historische Erziehungswissenschaft Sommersemester 2019
Kolloquium Hist EW__SoSe 2019.pdf (239,2 KB)  vom 04.04.2019

Kolloquiumsprogramm Historische Erziehungswissenschaft Wintersemester 2018/2019
Kolloquium Historische Erziehungswissenschaft_WS18_19.pdf (251,6 KB)  vom 11.10.2018

Weiteres

Login für Redakteure

Kolloquium

Mittwochs 18-20 Uhr, Franckesche Stiftungen Haus 7 / Raum 4
(sofern nicht anders angegeben!)

24.4.   Bodo Mrozek (Berlin): Jugend – Pop – Kultur. Eine transnationale Geschichte (Buchvorstellung)

8.5.     Lisa-Marie Zoller-Blundell (Basel): Zwischen Utopie und Chaos: Die UNESCO und Deutschland im Nachkrieg

15.5.   Richard Pohle (Halle): Hofmeister, Hauslehrer, Hungerpastoren. Prekäre Akademiker auf dem Weg ins gebildete Bürgertum

22.5.   FÄLLT AUS!!! Rita Casale (Wuppertal): Bildung nach 1945: Westernisierung versus Rückbesinnung auf die europäisch-abendländische Tradition
(zusammen mit dem AB Systematische Erziehungswissenschaft)

4.6. (Di.)  Walter Seitter (Wien): Erkenntnispolitik – Wahrheitspolitik
(im Trapp-Saal zusammen mit dem AB Systematische Erziehungswissenschaft)

5.6.    Dayana Lau (Halle): “Settlement research” and its contribution to the shaping of social work

26.6.   Florian Schleking (Köln): Kontroversen um Gefühle und Neue Religiosität in der Bundesrepublik Deutschland (1960er bis 1980er Jahre)

2.7. (Di.)  Richard Kubac (Wien): Postmoderne, Polemiken und die Pilatusfrage. Erkenntnispolitische Sondierungen.
(im Trapp-Saal zusammen mit dem AB Systematische Erziehungswissenschaft)

10.7.   Agnes Arp (Jena): Zur Dimension und wissenschaftlichen Nachprüfbarkeit politischer Motivation in DDR-Adoptionsverfahren 1966-1990

Zum Seitenanfang