Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Johanna Mierendorff
Foto: Uni Halle / Michael Deutsch

Kontakt

Prof. Dr. Johanna Mierendorff

Telefon: +49-(0)345-55 23788

Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1, Haus 7, EG,
Raum E 30
06110 Halle (Saale)


Sprechstunde :
In diesem Semster finden keine regelmäßigen Sprechstunden statt. In dringenden Fällen kann per email ein Sondertermin vereinbart werden.

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät III - Erziehungswissenschaften
Institut für Pädagogik
Prof. Dr. Johanna Mierendorff
06099 Halle (Saale)

Login für Redakteure

Prof. Dr. Johanna Mierendorff

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Wandel und Ökonomisierung des Elementarbereichs,
  • Wandel der (frühen) Kindheit, Politik für Kinder und Familien,
  • Wohlfahrtsstaatstheoretische Ansätze in der Kindheitsforschung, Jugendhilfeforschung

Kurzvita

ab 9/
2018
Prorektorin für Personal, Personalentwicklung und Struktur der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
seit 2009Inhaberin einer Professur für Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt 'Pädagogik der frühen Kindheit' an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
2009Habilitation im Fach 'Sozialpädagogik' an der Universität Hildesheim
2009-2008Vertretungsprofessur im Fach 'Sozialpädagogik' an der Universität Trier
2007-2000Wissenschaftliche Assistentin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, FB Erziehungswissenschaften, Arbeitsbereich 'Sozialpädagogik/Sozialpolitik' (bei Prof. Dr. Thomas Olk)
1999-1996Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Sozialhilfedynamik in den neuen Bundesländern“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (bei Prof. Dr. Thomas Olk)
7/1996Promotion an der Universität Bremen
1996-1995Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich 186 der Universität Bremen. Projekt: „Übergänge in den Beruf“ (Prof. Dr. Walter Heinz)
1994-1991DFG-Stipendiatin im Graduiertenkolleg „Lebenslauf und Sozialpolitik“ an der Universität Bremen
1991-1986Studium an der TU-Berlin - Erziehungswissenschaften/ Schwerpunkt Sozialpädagogik (Abschluss: Diplompädagogin)

Publikationen

Herausgeberbände / Monographien

Mierendorff, J. (i.V., 2018): Qualität in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Themenheft der Zeitschrift 'Diskurs Kindheits- und Jugendforschung'. Heft 4 (zus. mit Andrea G. Eckhardt).

Mierendorff, J. (Hrsg.)(2017): Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung. Band der Reihe 'Kindheiten - Neue Folge'. Beltz Juventa: Weinheim Basel: (zus. mit Anna Fangmeyer).

Mierendorff, J. (Hrsg.)(2015): Neue Aufmerksamkeiten für Familie. Diskurse, Bilder und Adressierungen in der Sozialen Arbeit. 12 Sonderheft der Zeitschrift 'Neue Praxis' (zus. mit Susann Fegter; Catrin Heite, Martina Richter).

Mierendorff, J. (Hrsg.)(2013): Normierung und Normalisierung der Kindheit. Band der Reihe 'Kindheiten-Neue Folge'. Beltz Juventa: Weinheim Basel (zus. mit Helga Kelle).

Mierendorff, J. (2011): Schwerpunkt „Kindheit. Heterogenität. Ungleichheit.“ Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, Heft 4, Jg. 31.

Mierendorff, J. u.a. Hrsg. (2011): Menschenrechte und Bildung. Jahrbuch für Pädagogik 2011. Redaktion: Gerd Steffens und Edgar Weiß. Peter Lang: Frankfurt a.M.

Mierendorff, J. (Hrsg./Red.)(2010): Der vermessene Mensch. Ein kritischer Blick auf Messbarkeit, Normierung und Standardisierung. Jahrbuch für Pädagogik 2010. Bd. 22. Peter Lang: Frankfurt a.M. (zus. mit Martin Dust).

Mierendorff, J. (Hrsg.) (2010): Kindheit zwischen fürsorglichem Zugriff und gesellschaftlicher Teilhabe. VS-Verlag: Wiesbaden (zus. mit Andreas Lange und Doris Bühler-Niederberger).

Mierendorff, J. (2010): Kindheit und Wohlfahrtsstaat. Entstehung, Wandel und Kontinuität des Musters moderner Kindheit. Juventa: Weinheim und München.

Mierendorff, J. (2009): Schwerpunkt "Soziologische Kindheitsforschung". In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Heft 4, S. 449-456 (editiert mit Doris Bühler-Niederberger).

Mierendorff, J. (2007): Editorial und Heftgestaltung: Die Grundschulzeitschrift: Thema Kinderarmut, Jg. 21, Heft 210.

Mierendorff, J. (2003): Kindheit im Wohlfahrtsstaat. Gesellschaftliche und politische Herausforderungen. Campus: Frankfurt a.M. (zus. mit Renate Kränzl-Nagl und Thomas Olk).

Mierendorff, J. (1996): Zusammenleben mit Kindern -Auswirkungen auf die Planung und Gestaltung elterlicher Lebensläufe. Dissertationsschrift. Microfiche

Aufsätze in Zeitschriften

Mierendorff, J. (2017): Bildung, Erziehung [education] and care in German early childhood settings – spotlights on current discourses. In: Journal of Pedagogy. 1, pp. 99-120. (zusammen mit Annegret Frindte).

Mierendorff, J. (2016): Ein Nachruf für Thomas Olk. In: Soziale Passagen 8, (1), S. 209. DOI: 10.1007/s12592-016-0222-5

Mierendorff, J. (2016): Kontinuität und Wandel. Was bedeutet (frühe) Kindheit heute? In: Die Fachzeitschrift für Kindertageseinrichtungen 'Welt des Kindes' 94, (3), S. 10-12.

Mierendorff, J. (2015): Neue Aufmerksamkeiten für Familie – Diskurse, Bilder und Adressierungen in der Sozialen Arbeit. Einleitung in das 12. Sonderheft der Zeitschrift 'Neue Praxis'; S. 3-11 (zus. mit  Susann Fegter, Catrin Heite, Martina Richter).

Mierendorff, J. (2015): Ökonomisierung im Elementarbereich - Eltern als Kunden in hochpreisigen Kindertageseinrichtungen. In: Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar- und Primarbereich 8 (2), S. 74-85 (zus. mit Thilo Ernst und Marius Mader).

Mierendorff, J. (2015): Auswahl aus der Sicht der anwählenden Eltern im Zugang zu Kindertagesbetreuung und Grundschule. In: Zeitschrift für Pädagogik 61 (1), S. 24-40 (zus. mit Thilo Ernst, Jens Oliver Krüger und Anna Roch).

Mierendorff, J. (2014): Gewerbliche Anbieter von Kindertagesbetreuung – eine Systematisierung der Trägerlandschaft. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 3 (4), S. 373-388 (zus. mit Thilo Ernst und Marius Mader).

Mierendorff, J. (2014): Modi der Besonderung als Distiktionspraxen im Elementarbereich. In: Krüger, Heinz-Hermann/Helsper, Werner (Hrsg.): Elite und Exzellenz im Bildungssystem. Nationale und internationale Perspektiven. 19. Sonderheft der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Springer VS: Wiesbaden, S. 149–164 (zus. mit Marius Mader und Thilo Ernst) http://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11618-014-0527-0    

Mierendorff, J. (2013): Gemeinsame Forschungsinteressen – über die fruchtbare Kooperation zwischen dem Deutschen Jugendinstitut und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. In: DJI Impulse. Das Bulletin des Deutschen Jugendinstitutes, Nr. 104, S. 31-32.

Mierendorff, J. (2012): Sozialwissenschaftliche Kindheitsforschung – Annäherungen an einen komplexen Forschungsbereich. Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik 11, (1), S. 9-37 (http://theo-web.de/zeitschrift/ausgabe-2012-01/    (zus. mit Friederike Heinzel und Renate Kränzl-Nagl)

Mierendorff, J. (2012): Mechanismen der Elitebildung im deutschen Bildungssystem. Ausgangslage, Theoriediskurse, Forschungsstand. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15 (2), S. 327-343 (zus. mit Krüger, Heinz-Hermann/Sackmann, Reinhold/Breidenstein, Georg/Bröckling, Ulrich/Kreckel, Reinhard/Stock, Manfred) http://www.springerlink.com/openurl.asp?genre=article&id=doi:10.1007/s11618-012-0271-2
   

Mierendorff, J. (2011): Die Dimension des Alters in der Kinder-und Jugendhilfe. Zeitpolitisches Magazin, (19 Heft), S. 110-113.

Mierendorff, J. (2011): Kindheit. Heterogenität. Ungleichheit – Eine Einleitung. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 31 (4), S. 341-348.

Mierendorff, J. (2011): Die historische Entwicklung des Kinder- und Jugendschutzes. Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis, 56 (4), S. 110-114.

Mierendorff, J. (2009): Ungleiche Kindheiten - eine kindheitssoziologische Annäherung. Einführung in den Schwerpunkt "Soziologische Kindheitsforschung". In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, (4), S. 449-456 (zus. mit Doris Bühler-Niederberger).

Mierendorff, J. (2009): Der Armutsdiskurs führt unter Umständen nicht zur Verbesserung der Lernbedingungen sondern zur Stigmatisierung und damit Verschlechterung der Bildungsmöglichkeiten. In: Grundschule aktuell, (107) S. 9-10.

Mierendorff, J. (2007): Kinderarmut - Begriffsvielfalt, Verwirrungen. Eine Orientierung durch eine politisch aufgeladene Thematik. In: Die Grundschulzeitschrift, Themenheft Kinderarmut 21 (210), S. 4-8.

Mierendorff, J. (2007): Kindheit im Wandel - Annäherung an ein komplexes Phänomen. In: SWS-Rundschau 47 (1), S. 5-28 (zus. mit Renate Kränzl-Nagl).

Mierendorff, J. (2001): Das Kind in der Bürgergesellschaft. Über die Notwendigkeit alters- und kindgerechter Beteiligung. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, (3/4 Heft), S. 55-57

Mierendorff, J. (1998): Existenzsicherung für Kinder: Plädoyer für eine kindbezogene Sozial- und Familienpolitik. In: Jugendhilfe, 36 (5), S. 260-269 (zus. mit Thomas Olk)

Mierendorff, J. (1998): Existenssicherung von Kindern - zur sozialpolitischen Regulierung von Kindheit im Bundesdeutschen Sozialstaat. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, 18 (1), S. 38-52 (zus. mit Thomas Olk)

Mierendorff, J. (1998): Reiches Land - arme Kinder? Plädoyer für eine kinderorientierte Sozialpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. In: Basler Magazin der Basler Zeitung, (Nr. 6), S. 15

Buchbeiträge

Mierendorff, J. (i.V.): Childcare, education, protection and prevention  - the transformation of early childhood policies in Germany since 2000.  In: Repo Katja/Alasuutari, Maarit/Karila, Kirsti/Lammi-Taskula,  Johanna (Eds.): The policies of childcare and early childhood education:  Does equal access matter? Edward Elgar Publishing: Cheltenham, pp. x.-x. (zus. mit Helga Kelle).

Mierendorff, J. (2019, i.E.): Kindheit, Jugend und soziale Ausschließung. In: Anhorn, Roland/Bettinger, Frank/Stehr, Johannes (Hrsg.): Handbuch Sozialer Ausschluss und Soziale Arbeit. Band der Reihe ‚Perspektiven kritischer Sozialer Arbeit‘. Springer VS: Wiesbaden, S. x.-x.

Mierendorff, J. (2019, i.E.): Die Frage nach einem politischen und einem ökonomischen Paradigma in der Pädagogik der frühen Kindheit – Diskussion eines neuen Zugangs. In: Dietrich, Cornelie/Stenger, Ursula/Stieve, Claus (Hrsg.): Theoretische Zugänge zur Pädagogik der frühen Kindheit. Eine kritische Vergewisserung. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. x-x.

Mierendorff, J. (2019, i.E.): Ökonomisierung des Elementarbereichs oder: Das Ökonomische und der Elementarbereich. In: Walgenbach, Katharina (Hrsg.): Bildung und Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Zur Neuordnung von Staat, Ökonomie und Privatsphäre. Campus: Frankfurt a.M. New York, S. x.-x.

Mierendorff, J. (2018): Potentiale eines wohlfahrtsstaatstheoretischen Zugangs in der Kindheitsforschung. In: Betz, Tanja/Bollig, Sabine/Joos, Magdalena/ Neumann, Sascha (Hrsg.): Institutionalisierungen von Kindheit. Childhood Studies zwischen Soziologie und Erziehungswissenschaft. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 129-145.

Mierendorff, J. (2018): Kindheitsforschung. In: Böllert, Karin (Hrsg.): Kompendium Kinder- und Jugendhilfe. Springer VS: Wiesbaden, S. 1453-1475.

Mierendorff, J. (2017): Embedded Internationalisation and Privilege in German Early Years Provision. In: Maxwell, Claire/Deppe, Ulrike/Krüger, Heinz-Hermann/Helsper, Werner (Eds.): Elite Education and Internationalisation. From the Early Years into Higher Education. Palgrave Macmillan, pp. 121-137 (zus. mit Thilo Ernst und Marius Mader).

Mierendorff, J. (2017): Kindheit und Erwachsenheit. Relationierungen in und durch soziologische Forschung und Theoriebildung. Einleitung. In: Fangmeyer, Anna/Mierendorff, Johanna (Hrsg.): Kindheit und Erwachsenheit in sozialwissenschaftlicher Forschung und Theoriebildung. Band der Reihe 'Kindheiten - Neue Folge'. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 10-21 (zus. mit Anna Fangmeyer)

Mierendorff,  J. (2017): Zeitdiagnostik als Einsatz von Forschung und Theoriebildung in der Elementarpädagogik. Gesellschaftstheoretische Kontextualisierungen. In: Schenk,  Sabrina/Thompson, Christiane (Hrsg.): Zwischenwelten der Pädagogik. Schöningh: Paderborn, S. 125–138.

Mierendorff, J. (2017): Abschied von sozialer Diversität? Hochpreisige Einrichtungen im Elementarbereich. In: Stenger, Ursula/Edelmann, Doris, Nolte, David/Schulz, Marc (Hrsg.): Diversität in der Pädagogik der frühen Kindheit. Im Spannungsfeld zwischen Konstruktion und Normativität. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 85-99 (zus. mit Marius Mader)

Mierendorff, J. (2016): Elterliche und institutionelle  Praxen der Distinktion in kommerziellen Kindertageseinrichtungen in  Deutschland – die narrative Konstruktion von Ungleichheit. In: Diehm, Isabel/Kuhn, Melanie/Machold, Claudia (Hrsg.): Differenz - Ungleichheit - Erziehungswissenschaft. Verhältnisbestimmungen im (Inter-)Disziplinären. Springer VS: Wiesbaden, S. 239-256.

Mierendorff, J. (2016): Kinderpolitik und die Interessenorganisation im Namen von Kindern. In: Helm, Jutta/Schwertfeger, Anja (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Eine Einführung. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 328-340.

Mierendorff, J. (2016): Gewerbliche Betreuungseinrichtungen - Diversifizierung im Elementarbereich. In: Schmitt, Annette/Schwentesius, Anja/Sterdt, Elena (Hrsg.): Neue Wege für frühe Bildung und Förderung im Forschungsfeld Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Dokumentation der ersten gemeinsamen Fachtagung des Forschungsnetztes Frühe Bildung Sachsen-Anhalt und des Kompetenzzentrums Frühe Bildung der Hochschule Magdeburg-Stendal. Schneider: Hohengehren, S. 125-130 (zus. mit Thilo Ernst & Marius Mader).

Mierendorff, J. (2014): Kinder im Wohlfahrtsstaat. Leitbilder der aktuellen Sozialpolitik. In: Bühler-Niederberger, Doris/Alberth, Lars/Eisentraut, Steffen (Hrsg.): Kinderschutz. Wie kindzentriert sind Programme, Praktiken, Perspektiven? Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 200-221 (zus. mit Ilona Ostner).

Mierendorff. J. (2014): Childhood Studies. Anregungen für die kindheitspädagogische Professionsforschung. In: Betz, Tanja/ Cloos, Peter (Hrsg.): Kindheit und Profession. Reihe Kindheitspädagogische Beiträge. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 24-35.

Mierendorff, J. (2014): Annäherungen von Kindergarten und Schule. Wandel früher Kindheit? In: Baader, Meike Sophia/Cloos, Peter/Hauschild, Katrin/ Pieper, Irene (Hrsg.): Elementar- und Primarpädagogik. Internationale Diskurse im Spannungsfeld von Institutionen und Ausbildungskonzepten. Springer VS: Wiesbaden, S. 23-37.

Mierendorff, J. (2014): Die wohlfahrtsstaatliche Kindheit [(1914 – 1945)]. In: Baader, Meike Sophia/Eßer, Florian/ Schröer, Wolfgang (Hrsg.): Kindheiten in der Moderne. Eine Geschichte der Sorge. Campus: Frankfurt a.M./New York, S. 257-283.

Mierendorff, J. (2013): Frühe Kindheit und Wohlfahrtsstaat – Wandel des Musters früher Kindheit. In: Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hrsg.): Konstellationen und Kontroversen. Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 58-72.

Mierendorff,  Johanna (2013): Normierung und Normalisierung der Kindheit. Zur Einführung. In: Kelle, Helga/Mierendorff, Johanna (Hrsg.): Normierung und Normalisierung der Kindheit. Band der Reihe 'Kindheiten - Neue Folge'. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 7-14 (zus. mit Helga Kelle).

Mierendorff, J. (2013): Normierungsprozesse von Kindheit im Wohlfahrtsstaat. Das Beispiel der Regulierung der Bedingungen der frühen Kindheit. In: Kelle, Helga/Mierendorff, Johanna (Hrsg.): Normierung und Normalisierung der Kindheit. Beltz Juventa: Weinheim Basel, S. 38-57.

Mierendorff, J. (2012): Regulierung von Strafe, Schutz und Hilfe. Eine wohlfahrtsstaatstheoretische Perspektive in der Kindheitsforschung. In: Braches-Chyrek, Rita/Sünker, Heinz/Röhner, Charlotte (Hrsg.): Kindheiten. Gesellschaften. Interdisziplinäre Zugänge zur Kindheitsforschung. Bd. 1, Verlag Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto, S. 134-148.

Mierendorff, J. (2011): Arme Kinder. Kritische Anmerkungen aus wohlfahrtsstaatstheoretischer Perspektive. In: Wittmann, Svendy/Rauschenbach, Thomas/Leu, Hans Rudolf(Hrsg.): Kinder in Deutschland. Juventa: Weinheim München, S. 124-137.

Mierendorff, J. (2010): Kinderarmut in Deutschland. In: Heinzel, Friederike (Hrsg.): Kinder in Gesellschaft. Was wissen wir über aktuelle Kindheiten? Reihe: "Beiträge zur Reform der Grundschule". Grundschulverband: Frankfurt a.M., S. 79-88.

Mierendorff, J. (2009): Kindheit und Gesellschaft im Wandel. Kindheitssoziologische Perspektiven. In: Knapp, Gerald/Salzmann, Gerald (Hrsg.): Kindheit, Gesellschaft und Soziale Arbeit. Lebenslagen und Soziale Ungleichheit von Kindern in Österreich. Reihe "Studien der Sozialpädagogik". Hermagoras: Klagenfurt u.a., S. 84-112 (zus. mit Renate Känzl-Nagl).

Mierendorff, J. (2009): Gesellschaftstheoretische Ansätze. In: Krüger, Heinz-Hermann/Grunert, Cathleen (Hrsg.): Handbuch Kindheits- und Jugendforschung. 2. überarbeitete Aufl., VS-Verlag: Wiesbaden, S. 125-152 (zus. mit Thomas Olk).

Mierendorff, J. (2009): Methoden der Kindheitsforschung. Überlegungen zur kindheitssoziologischen Perspektive. In: Honig, Michael-Sebastian (Hrsg.): Ordnungen der Kindheit. Problemstellungen und Perspektiven der Kindheitsforschung. Juventa: Weinheim München, S. 183-210 (zus. mit Andreas Lange).

Mierendorff, J. (2009): Methods and Methodology in Childhood Research. In: Qvortrup, Jens/Corsaro, William A./Honig, Michael-Sebastian (Eds.):The Palgrave Handbook of Childhood Studies. Palgrave Macmillan: Houndmills Basingstoke, pp. 78-95.

Mierendorff, J. (2008): Armut als Entwicklungsrisiko? Der politische Kinderarmutsdiskurs. In: Kelle, Helga/Tervooren, Anja (Hrsg.): Ganz normale Kinder. Heterogenität und Standardisierung der kindlichen Entwicklung. Juventa: Weinheim München, S. 147-163.

Mierendorff, J. (2008): Kindheit und Wohlfahrtsstaat. In: Luber, Eva/Hungerland, Beatrice (Hrsg.): Angewandte Kindheitswissenschaften - Eine Einführung für Studium und Praxis. Juventa: Weinheim München, S. 199-217.

Mierendorff, J. (2007): Prekäre Arbeitsverhältnisse - soziale Armut - Bildungsarmut im Spiegel öffentlicher Diskussion. In: Jahrbuch für Pädagogik 2007. Peter Lang: Frankfurt a.M., S. 227-238.

Mierendorff, J. (2007): Kinder und Jugendhilfe. In: Ecarius, Jutta (Hrsg.): Handbuch Familie. VS Verlag: Wiesbaden, S. 542-567 (zus. mit Thomas Olk).

Mierendorff, J. (2006): Die Bedeutung familialer Allokationsprozesse und kinderkulturelle Praxen für die migrationsbezogene Reproduktion sozialer Ungleichheit in sich differenzierenden Gesellschaften. Einleitung. In: Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.): Soziale Ungleichheit, kulturelle Unterschiede: Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München. Campus: Frankfurt a.M., S. 733-736.

Rezensionen

Mierendorff, J. (2018, i.E.) von Martina Winkler (2017): Kindheitsgeschichte. Eine Einführung. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Jg. 13, H.x., S. x-x. (zus. mit Anna Fangmeyer)

Funktionen

ab 09/2018Prorektorin für Personal, Personalentwicklung und Struktur der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
10/2016-08/2018Direktorin des Instituts für Pädagogik der Martin-Luther-Universtität Halle-Wittenberg
seit 2016Mitherausgeberin der Zeitschrift 'Diskurs Kindheits- und Jugendforschung' / 'Discourse. Journal of Childhood and Adolescence Research'
seit 2015Kuratoriumsmitglied des Instituts für Sozialpädagogische Forschung Mainz (ism e.V.)
07/2014-08/2018Prodekanin für Struktur und Finanzen der Philosophischen Fakultät III, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
seit 2014Mitglied im Editorial Board der internationalen Zeitschrift 'Childhood. A journal of global child research'
2013 - 2016Stellvertretende Direktorin des Instituts für Pädagogik der Martin-Luther-UniVersität Halle-Wittenberg
seit 2011Beratendes Mitglied des Landesjugendhilfeausschusses des Landes Sachsen-Anhalt
2011-09/2018Mitglied des Direktoriums des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung (ZSB) der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
seit 2010Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ)
2010 - 2011Erste Sprecherin der Sektion 'Kindheitssoziologie' der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
2009 - 2014Review Editor der internationalen Zeitschrift 'Childhood. A journal of global child research'
2008 - 2009Mitglied im Editorial Board der internationalen Zeitschrift 'Childhood. A journal of global child research'
2003 - 2015Mitglied des Sprecherkreises der Sektion 'Kindheitssoziologie' der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Newsarchiv

Zum Seitenanfang